10.09.2022 I Bereich: vegane Testberichte

Veggie Life im Test: 1/2 Pfund Gehacktes vegan auf Sojabasis

Lias Bewertung:

Nährwerte:
Zutaten:
Preis:
Verpackung:
Zubereitung:
Geschmack:
Konsistenz:

Gesamt:

Das ist das erste Produkte, welches wir von der Marke “Veggie Life” testen, daher sind wir sehr gespannt. Das äußere Erscheinungsbild der Marke (also die Verpackung), kommt eher sachlich und einfach daher. Vergleicht man die werbliche Aufmachung zum Beispiel mit Produkten von Like Meat oder vehappy, wirkt dieses Gehackte eher unscheinbar. Aber das soll ja nichts heißen, daher sind wir umso gespannter auf das “1/2 Pfund Gehacktes vegan von Veggie Life”.
In nachfolgendem Erfahrungsbericht alles zu Geschmack, Konsistenz, Verarbeitung, Zutaten, Nährwerte, Kalorien, Preis, Verpackung und der möglichen Einsatzbereiche. Viel Spaß beim Lesen.

Aus welchen Zutaten wird das vegane Hack hergestellt?

Da vegane Hack von Veggie Life wird aus folgenden Zutaten hergestellt:
Trinkwasser, Tomatenmark* einfach konzentriert (19 %), gehacktes Sojaeiweiß* (17 %), Sonnenblumenöl*, Sojasauce (Trinkwasser, Sojabohnen*, Meersalz, WEIZEN*), Meersalz, Rohrzucker*, Röstzwiebeln (Zwiebeln*, Sonnenblumenöl*), Gewürze*, Verdickungsmittel: Johannisbrotkernmehl*, Hefe*.

Alle Zutaten, die mit einem * markiert sind, stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. Es wird extra darauf hingewiesen, dass das Soja aus Europa stammt, dass keine Farb-, Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker enthalten sind. Soweit wir das anhand der Zutatenliste beurteilen können, stimmt das auch. Wir können die Zutaten als gut einstufen.

Da in der Sojasauce bedauerlicherweise Weizen enthalten sind (vermutlich nicht viel), ist das Produkt nicht glutenfrei.

Wie viele Kalorien hat Veggie Life’s Gehacktes? Nährwerte:

100 Gramm veganes Hack kommen auf 162 kcal. Im Vergleich: 100 Gramm gemischtes Hackfleisch hat ca. 220 kcal und 100 Gramm Rinderhackfleisch hat haben rund 270 kcal. Hier schneidet die pflanzliche Variante also besser ab. Wie sieht es mit den restlichen Nährwerten aus? Die ganze Portion kommt übrigens auf 405 kcal.

Beim vegetarischen Hack entfallen auf 100 Gramm:

  • 8,5 g auf Fett
  • davon 1,2 g gesättigte Fettsäuren
  • 5,9 g auf Kohlenhydrate
  • davon 5,9 g Zucker
  • 5,6 g auf Ballaststoffe
  • 11 g auf Eiweiß
  • 2,4 g auf Salz

Die Nährwerte sagen uns sehr zu. Für veganes Hack, relativ viel Zucker, was aber vermutlich von der Sauce kommt, in welcher das pflanzliche Gehackte von Veggie Life eingelegt ist.

Warum ist es wichtig, sich mehr vegan zu ernähren?

Eine Ernährungsform, die vegan ausgerichtet ist, schenkt Tieren Freiheit und reduziert den CO2-Ausstoß immens. Warum? Mehr dazu…

Was kostet das pflanzliche Hack von Veggie Life? Menge:

Wir haben das pflanzliche Hack bei EDEKA erworben, dort kostet es zum aktuellen Zeitpunkt 3,49 Euro. Für 250 Gramm veganes Hack schon ein recht stattlicher Preis. Allerdings ist es sehr ergiebig und es braucht insgesamt weniger in der Verarbeitung als bei tierischem Hack.

Wie ist das fleischlose Hack von Veggie Life verpackt?

Da das Hack in einer Art Sauce liegt (nicht viel, aber man kann es in der Verpackung gut sehen), wird eine Plastikfolie benötigt. In dieser ist das Hack eingeschweißt. Das wiederum befindet sich in einem ringsum bedruckten Karton. Vegane Produkte, die in Plastik verpackt sind, finden wir generell nicht so toll. In diesem Fall glücklicherweise nur Folie und keine ganz massive Plastikschale, wie das oft der Fall ist.

Einige Bilder des veganen Hack von Iglo

Wie wird das 1/2 Pfund Gehackte von Veggie Life zubereitet

Die Zubereitung ist ganz einfach, laut Verpackung gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder das Hack in der Plastikfolie lassen und in heißem (nicht kochenden) Wasser fünf Minuten ziehen lassen. Oder für drei Minuten in der Pfanne mit etwas Pflanzenöl braten. Variante 1 scheidet für uns aus – Plastik zu erhitzen, die in direktem Kontakt mit Lebensmitteln sind, finden wir nicht so toll. Auch wenn es vielleicht nicht stimmt, haben wir in unserem Kopf die Vorstellung, dass sich da irgendwelche Plastik-Stoffe mit der Nahrung verbinden. Es ist oft genug so, dass man nicht umher kommt, gewisse Produkte zu kaufen, die schon längere Zeit zusammen mit dem Plastik lagern.

Wie schmeckt das vegane Hack von Veggie Life?

Kurzum: Sehr lecker. Es ist tatsächlich das Beste vegane Hack, das wir bis dato probiert haben. Allerdings ist es auch irgendwie anders. Das vegane Hack von Veggie Life ist bereits in einer Art Sauce eingelegt. Befreit man es aus der Plastikverpackung und gibt es in ein Schälchen, ist es aber trotzdem trocken – beim Kochen spritzt auch nichts. Man kann es direkt kalt probieren und wird sogleich fest stellen, allzu viel würzen muss man es nicht mehr (das ist aber Geschmackssache und sollte auf jeden Fall individuell entschieden werden). Es schmeckt würzig, minimal süßlich. Die Konsistenz ist kernig, feinbröselig und bissfest. Kommt echtem Hack bzgl. Geschmack, Konsistenz, Bissfestigkeit und Mundgefühl sehr Nahe.

Für was kann man das 1/2 Pfund Gehackte von Veggie Life verwenden?

Die Einsatzbereiche sind sehr vielfältig. Quesadillas, Wraps, asiatische Gerichte, Saucen, für Füllungen z. B. in Blätterteig, Häppchen… Wir haben dieses Hack in unserer veganen Lasagne verarbeitet (Rezeptlink).

Bewertung/Fazit zum pflanzlichen Hack von Veggie Life:

Dieses Produkt gefällt uns wirklich überaus gut. Es ist definitiv das beste vegane Hack, das wir bis dato getestet hat. Es hat überhaupt keine pflanzlichen Noten und eine herrliche Konsistenz. Preis etwas happig, Plastikverpackung nicht so gut. Rest passt und steht für ein solches Ergebnis absolut im richtigen Verhältnis.

Weitere Bilder des veganen Gehackten von Veggie Life:

Weitere Testberichte zu veganen Hack-Produkte:
Test: veganes Gehacktes von Vegini
Test: vegetarisches Hack von Green Cuisine / Iglo
Test: vegane Hackbällchen von Green Cuisine / Iglo
Test: veganen Köttbullar (Hackbällchen) von IKEA


Ähnliche Beiträge

alle Beiträge
  • 28.09.2022 I Bereich : vegane Testberichte

    Wie schmeckt der vegane Bacon von Like Meat?

    Dies ist bereits der zweite vegane Bacon, den wir testen – der erste war von Vivera, welcher uns übrigens sehr gut…

    weiter lesen
  • 26.09.2022 I Bereich : vegane Testberichte

    Vegane Pizza Diavola von REWE beste Wahl im Test

    Dies ist die dritte vegane Pizza, die wir testen; die erste von REWE Beste Wahl. Überraschenderweise wurde ein Klassiker, die Pizza…

    weiter lesen
  • 20.09.2022 I Bereich : vegane Testberichte

    Wie schmeckt der vegane Tunno / Thunfisch von Veganz?

    Der vegane Tunno (Thunfisch) von Veganz ist nun bereits die zweite pflanzliche Thunfisch-Alternative, die wir testen. Die erste war von Garden…

    weiter lesen