11.09.2022 I Bereich: vegane Testberichte

Wie schmeckt das vegane Vanilleeis von Cremissimo?

Lias Bewertung:

Nährwerte:
Zutaten:
Preis:
Verpackung:
Zubereitung:
Geschmack:
Konsistenz:

Gesamt:

Gleich vorweg, die Eiscreme enthält Kokosfett. Das ist neuerdings die Ersatzbezeichnung für Palmfett, da dieses zwischenzeitlich einen zu negativen Ruf hat. Niemand möchte ja schließlich dafür verantwortlich sein, dass Orangutans ihren Lebensraum wegen unserer Eiscreme verlieren. Mit Kokosfett sieht es allerdings nicht viel besser aus. Auch für diese Produkt wird oftmals (nicht immer) Regenwald gerodet. Da das Kokosfett kein Ersatz für Milchfett ist, verstehen wir nicht ganz, warum darauf nicht auch verzichtet wurde. Dass es auch ohne geht, zeigt zum Beispiel die Marke “Nomoo”. Hier finden wir vegane Eiscreme, die auch kein Palmfett oder Kokosfett enthält. Das reguläre Cremissimo Bourbon-Vanilleeis aus Kuhmilch enthält übrigens auch Kokosfett. Einige mehr Infos zu verschiedenen Eiscremesorten ohne Palmfett, findet ihr auch in unserem Eiscreme-Check

Zurück zum veganen Cremissimo Vanilleeis. Wir haben dieses auf Geschmack, Konsistenz, Zutaten, Nährwerte, Preis, Verpackung usw. getestet. Viel Spaß beim Lesen 🙂

Aus welchen Zutaten wird das vegane Cremissimo Vanilleeis hergestellt?

Nachfolgend die Zutaten:
Wasser, Zucker, Glukose-Fruktose-Sirup, Glukosesirup, Kokosfett, Dextrose, SOJAMEHL (2%), Stabilisatoren (Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl, Carrageen), natürliches Vanillearoma, Emulgator (Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren), Salz, vermahlene Vanilleschoten, Farbstoff (Carotin).

Liest sich nicht unbedingt besonders gesund. Hier können wir aber beschwichtigen, auch das Eis aus Kuhmilch enthält einige künstliche Lebensmittel. Das ist leider völlig normal bei industriell hergestelltem Eis, denn hier wird extrem günstig produziert und extrem viel Gewinn gemacht. Wer wirklich gutes, echtes Eis haben will, muss es entweder selbst herstellen oder zur Eisdiele seines Vertrauens gehen.

Wie viele Kalorien hat das vegane Cremissimo Eis? Nährwerte:

100 Gramm enthalten 176 kcal. Dabei entfallen 5,8 Gramm auf Fett (4,9 Gramm davon ungesättigte Fettsäuren), 29 Gramm Kohlenhydrate (davon 22 Gramm Zucker), 1 Gramm Eiweiß, 0,21 Gramm Salz.

Für ein Eis, vegan oder nicht, sind diese Nährwerte absolut im Rahmen und in Ordnung. Jeder weiß, dass Eiscreme ein Dessert ist und nicht zu den gesunden Lebensmitteln zählt, die übermäßig verspeist werden sollten.

Warum ist es wichtig, sich mehr vegan zu ernähren?

Eine Ernährungsform, die vegan ausgerichtet ist, schenkt Tieren Freiheit und reduziert den CO2-Ausstoß immens. Warum? Mehr dazu…

Was kostet das vegane Cremissimo Eis?

Die Packung enthält 900 ml – im Vergleich, das Produkt aus Kuhmilch 1300 ml. Beide Eiscremebecher kosten bei REWE zum aktuellen Zeitpunkt 3,49 Euro. Das vegane Eis, auch wenn es gleich viel kostet, ist demnach rund 35 % teurer. Vermutlich denkt der Hersteller, dass es den Verbrauchern nicht auffällt, dass die Verpackungsgrößen unterschiedlich sind und dass sowieso niemand genau auf die Schildchen schaut. Wir befürchten sogar, dass trifft mindestens auf 50 % der Einkäufer zu. Also immer genau hinkucken 🙂 Da die Zutaten des veganen Eis nicht kostenintensiveer sind, als die der Eiscreme aus Kuhmilch (eigentlich sollte es ja anders herum sein), ist das vegane Cremissimo Vanilleeis zu teuer. Hier wird leider wieder einmal ganz klar Profit aus dem aktuellen Vegan-Hype gemacht.

Wie sieht es mit der Verpackung aus?

Die Verpackung ist leider vollständig aus hartem, massivem Plastik. Deckel und Schale. Ben & Jerrys und einige andere Hersteller zeigen seit Jahren, dass Eiscreme wunderbar in Karton verpackt werden kann. Warum das bei der Marke Cremissimo nicht umgesetzt wird, verstehen wir nicht. Großer Minuspunkt.

Einige Bilder der veganen Cremissimo Eiscreme

Wie schmeckt das vegane Vanilleeis von Cremissimo

Wieder mal der beste Beweis dafür, dass es für leckere Eiscreme keine Kuhmilch benötigt. Es ist absolut kein Unterschied zu normalem Vanilleeis aus tierischen Produkten wahrnehmbar. Es ist genauso cremig, schmeckt genauso nach Vanille und es ist sogar – für unseren Geschmack – etwas weniger süß, was wir als sehr angenehm empfinden. Um nochmal speziell auf die Vanille einzugehen: Hier wird ja auf der Verpackung angegeben, dass echte Bourbon Vanille verarbeitet wurde. Das kann sein, wenn aber sehr spärlich, da Vanille sehr teuer ist. Jedenfalls schmeckt das Eis nicht übertrieben oder künstlich nach Vanille. Dem ein oder anderen mag der Vanille-Geschmack zu wenig sein. Allgemein ist das Eis sehr fein und auch für verschiedene Eisbecher oder Eis-Dessert-Varianten (Vanilleeis mit heißen Himbeeren zum Beispiel) flexibel einsetzbar.

Bewertung/Fazit zum veganen Cremissimo Eis:

Preis im Verhältnis zum Eis aus Kuhmilch zu teuer! Massive Plastikverpackung > Mist. Zutaten und Nährwerte ok. Geschmack lecker. Uns freut es ja immer, wenn große Konzerne vegane Alternativ-Produkte anbieten, denn so können auch Menschen erreicht und ggf. überzeugt werden, die veganer Ernährung skeptisch gegenüber stehen. Nicht aber sollten die veganen Produkte aus Profitgier produziert und verkauft werden, sondern den Tieren und der Natur zu liebe. Weshalb also ein veganes (scheinbar nachhaltigeres) Produkt auf den Markt bringen, das in viel Plastik verpackt, das teurer als ein vergleichbares Produkt aus Kuhmilch ist und das Kokosfett enthält? Da können die ganzen grünen Versprechungen auf der Verpackung noch so toll sein. Also nein, wir würden das Produkt nicht mehr kaufen. Allerdings nicht, weil es uns nicht schmeckt (ganz im Gegenteil), sondern wegen den eben aufgezählter Gründe.

Weitere vegane Eiscremesorten, die wir getestet haben:

Veganes Magnum Sorte Sea Salt Caramel im Test
Veganes Magnum Sorte Almond im Test
Veganes Ben & Jerry’s Eis im Test, Sorte Netflix & Chilll’d


Ähnliche Beiträge

alle Beiträge
  • 28.09.2022 I Bereich : vegane Testberichte

    Wie schmeckt der vegane Bacon von Like Meat?

    Dies ist bereits der zweite vegane Bacon, den wir testen – der erste war von Vivera, welcher uns übrigens sehr gut…

    weiter lesen
  • 26.09.2022 I Bereich : vegane Testberichte

    Vegane Pizza Diavola von REWE beste Wahl im Test

    Dies ist die dritte vegane Pizza, die wir testen; die erste von REWE Beste Wahl. Überraschenderweise wurde ein Klassiker, die Pizza…

    weiter lesen
  • 20.09.2022 I Bereich : vegane Testberichte

    Wie schmeckt der vegane Tunno / Thunfisch von Veganz?

    Der vegane Tunno (Thunfisch) von Veganz ist nun bereits die zweite pflanzliche Thunfisch-Alternative, die wir testen. Die erste war von Garden…

    weiter lesen