25.07.2021 I Bereich: vegane Testberichte

Wie schmeckt das vegane Magnum Eis? Test- und Erfahrungsbericht

Lias Bewertung:

Nährwerte:
Zutaten:
Preis:
Verpackung:
Zubereitung:
Geschmack:
Konsistenz:

Gesamt:

Wir haben für euch das vegane Magnum Mandel getestet und berichten in nachfolgendem Testbericht über unsere Erfahrungen in Bezug auf Geschmack und Konsistenz. Auch findet ihr Infos zur Verpackung, Preis, Nährwerte und aus was die vegane Eiscreme von Langnese hergestellt ist. Eines vorab, das vegane Produkt enthält kein Soja und auch kein Palmfett; das finden wir super 😉

Wir haben zwischenzeitlich auch die neue Sorte “Sea Salt Caramel” von Magnum getestet, hier der Bericht dazu:
Veganes Magnum Sorte Sea Salt Caramel im Test

Aus welchen Zutaten wird das vegane Eis von Langnese hergestellt?

Nachfolgend die genaue Zutatenliste: Wasser, Zucker, Kakaobutter, Kakaomasse, Glukosesirup, Kokosfett, MANDELN, Glukose-Fruktose-Sirup, Erbsenprotein, Aromen, Emulgatoren (Lecithine, E471), vermahlene Vanilleschoten, Stabilisatoren (E407, E410, E412), Salz, Farbstoff (E160a).
Positiv fällt auf, es ist kein Palmfett enthalten. Zustätzlich zu der Tatsache, dass auch keine tierischen Inhaltsstoffe enthalten sind, sind wir sehr angetan von diesem Eis, denn wenn schon umweltbewusst, dann richtig. Bei diesen Fakten, kann man auch über die Emulgatoren und Stabilisatoren sowie die ganzen EEEEs hinwegsehen 😉 die übrigens bei der nicht veganen Variante ebenfalls auf der Zutatenliste zu finden sind.

Nährwerte und Inhalt des veganen Magnum Mandel von Langnese

Die Packung enthält drei Eis am Stil, insgesamt sind es 216 Gramm oder 270 ml (wie man dies bei Eis entsprechend angibt). Ein Eis kommt demnach auf 90 ml und das wiederum entspricht 248 kcal. Das ist für ein süßes Dessert in Ordnung. Die Nährwerte verteilen sich bei einem Eis, also 90 ml, wie folgt:

  • Fett = 16 Gramm
  • davon gesättigte Fettsäurem = 9,8 Gramm
  • Kohlenhydrate = 23 Gramm
  • davon Zucker = 19 Gramm
  • Eiweiß = 2 Gramm
  • Salz = 0,07 Gramm

Positiv sind die Nährwerte sicherlich nicht, aber wer ein “gesundes” Dessert mit besseren Nährwerten haben möchte, sollte dann besser zu Obst greifen.

Warum ist es wichtig, sich mehr vegan zu ernähren?

Eine Ernährungsform, die vegan ausgerichtet ist, schenkt Tieren Freiheit und reduziert den CO2-Ausstoß immens. Warum? Mehr dazu…

>Wie viel kostet das vegane Eis von Magnum

Die drei veganen Eis am Stil von Magnum mit der Geschmacksrichtung “Almond” kosten 1,99 Euro. Gekauft bei REWE. Also pro Eis liegen wir bei 0,66 Euro. Im Vergleich, das nicht vegane Mangnum Mandel gibt es in der 6er-Packung bei REWE für 2,89 Euro, ergibt demnach pro Eis einen Preis von 0,48 Euro. Die vegane Variante ist also 18 Cent teurer; einen Preis, den man gerne bezahlt, wenn man weiß, dass dafür keine Kühe schuften müssen und die Umwelt weniger stark belastet wird.

Wie ist das Eis verpackt?

Ebenfalls identisch wie das nicht vegane Magnum. Karton, in welchem die drei Eis am Stil eingepackt sind. Zudem ist jedes einzelne Eis von einer Plastikfolie umhüllt. Ob auf die Plastikfolie verzichtet werden kann? Vielleicht. Allerdings möchte Langnese hier wohl nicht von Gewohnheiten (vermutlich auch in Hinsicht auf die Gewohnheiten der Verbraucher) abweichen und ein absolut gleiches, veganes Pendant schaffen.

Nachfolgend einige Bilder der veganen Magnum Eiscreme am Stil

Wie schmeckt das vegane Magnum Eis Almond?

Dieses Frage kann kurz und knapp beantwortet werden: Genauso wie das nicht vegane Magnum Mandel aus Kuhmilch. Wir konnten keinen Unterschied schmecken, was uns wirklich überrascht und begeistert hat. Die Schokolade mit den Mandeln ist knackig, süß und schmeckt wie die Schokoladenhülle, die man schon vom “Originalprodukt” aus Kuhmilch kennt. Das Eis im Inneren ist cremig, schmeckt nach Vanille und es ist angenehm süß. Wir haben das Eis aus auch ohne Schokolade probiert, es lässt sich auch in dieser Form kein Unterschied erkennen. Also kurzum, wer das Magnum Eis kennt und mag, wird auch die vegane Variante mögen und gerne essen. Ein sehr gutes, veganes Produkt, das Skeptiker der veganen Ernährungsform überzeugen kann.

Bewertung/Fazit zum veganen Magnum Eis von Langnese:

Nachdem man dieses vegane Eis probiert hat, fragt man sich, warum eigentlich noch Eis aus Kuhmilch essen? Es ist absolut kein Unterschied zum “normalen”, nicht veganen Magnum Mandel oder Almond zu schmecken. Auch Preis, Inhaltsstoffe und Nährwerte ergeben keinen Nennenswerten Unterschied. Das seit Jahren stets beliebte Magnum Eis von Langnese sollte unserer Ansicht nach nur noch vegan produziert werden, da der Konsument ein sehr feines und auch bekanntes Geschmackserlebnis – wie gewohnt – genießen kann und das eine große Entlastung für die Kühe und letztendlich auch für die Umwelt wäre. Zudem ist kein Palmfett enthalten, was bei veganen Alternativen doch manchmal vorkommt. Für dieses vegane Eis geben wir drei Daumen nach oben.


Ähnliche Beiträge

alle Beiträge
  • 4.12.2022 I Bereich : vegane Testberichte

    Die vegane Like Bratwurst im Test

    Wir haben bereits einige vegane Bratwürste getestet, dieses mal auf der Probierliste, die vegane Like Bratwurst von Like Meat. Die veganen…

    weiter lesen
  • 26.11.2022 I Bereich : vegane Testberichte

    Veganer Long Chicken von Burger King im Test

    Burger King hat zwischenzeitlich einige vegane Burger und Gerichte in seinem Sortiment. Wir finden, eine ganz tolle Sache. Für Fast Food…

    weiter lesen
  • 22.11.2022 I Bereich : vegane Testberichte

    Vegane Spätzle von Settele im Test

    Der schwäbische Fabrikant Settele ist bekannt für seine Spätzle und Maultaschen. Sein Produktsortiment hat er kürzlich um ein paar vegane Produkte…

    weiter lesen