7.02.2022 I Bereich: vegane Testberichte

Wie schmeckt das vegane Steak von Vivera?

Lias Bewertung:

Nährwerte:
Zutaten:
Preis:
Verpackung:
Zubereitung:
Geschmack:
Konsistenz:

Gesamt:

Wir haben das vegane Steak von Vivera getestet. Fleischersatzprodukte gibt es zwischenzeitlich viele, doch eine richtig gute Steakalternative zu finden, ist gar nicht so einfach. Wir sind auf dieses pflanzliche Produkt gespannt. In nachfolgendem Erfahrungsbericht lest ihr alles zu Kalorien, Nährwerte, Geschmack, Konsistenz, Zutaten, Zubereitung, Preis und Verpackung. Viel Spaß beim Lesen 😉

Aus welchen Zutaten wird das vegane Steak von Vivera hergestellt?

Hauptbestandteil dieses veganen Fertigprodukts ist Soja- und Weizeneiweiß. Demnach ist dieses Steak von Vivera nicht für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit geeignet. Ansonsten sind die Inhaltsstoffe ganz gut – wenig Chemie oder künstliche Zutaten. Nachfolgend die Übersicht:
Rehydriertes Soja- und Weizeneiweiß (77%), Sonnenblumenöl, Kokosöl, Verdickungsmittel: Methylcellulose; Essig, natürliche Aromen, Farbstoffe: Rote-Beete und Saflor; Pflanzenfasern (Zuckerrohr, Zitrus), Weizenstärke, Maltodextrin, Meersalz, Kartoffeleiweiß, Wasser, Kräuter und Gewürze, Salz, Zwiebelpulver, Knoblauchpulver, Aroma, Pilzpulver, Eisen(II)Cluconat, Gerstenmalzextrakt, Vitamin B12.

Wie viele Kalorien hat das pflanzliche Steak? Nährwerten:

Dieses vegane Steak ist ein tolles Produkt für Menschen, die sich kalorienbewusst ernähren möchten und Wert auf einen hohen Eiweißanteil legen. Ein Steak, also 100 Gramm kommt auf 203 Kalorien und hat dabei einen Eiweißgehalt von 18 Gramm. Das ist ordentlich. Es kommt zwar nicht ganz an z. B. ein tierisches Rumpsteak mit 135 kcal auf 100 Gramm und 28 Gramm Eiweiß ran, aber die Werte sind doch sehr attraktiv. Die genauen Nährwertangaben wie folgt (auf 100 Gramm):

– 10 Gramm Fett (davon 4,8 Gramm gesättigte Fettsäuren)
– 7 Gramm Kohlenhydrate (davon 1,2 Gramm Zucker)
– 4,9 Gramm Ballasstoffe
– 18 Gramm Eiweiß
– 1,1 Gramm Salz

Warum ist es wichtig, sich mehr vegan zu ernähren?

Eine Ernährungsform, die vegan ausgerichtet ist, schenkt Tieren Freiheit und reduziert den CO2-Ausstoß immens. Warum? Mehr dazu…

Was kosten die veganen Steaks von Vivera? Und wie viel ist drin?

Die veganen Steaks von Vivera haben wir im Supermarkt Edeka gekauft. In der Packung sind zwei Steaks enthalten, jedes davon wiegt 100 Gramm. Demnach enthält die gesamte Packung 200 Gramm. Kostenpunkt: 2,99 Euro. Der Preis ist ok. 2,00 Euro bis 2,50 Euro fänden wir für ein veganes Produkt, das nur aus Pflanzen besteht, angemessener – aber wie bekannt, liegt Umweltschutz im Trend und das muss vom Verbraucher gezahlt werden, wenn er guten Gewissens genießen möchte.

Wie sind Viveras vegane Steaks verpackt?

Bei der Verpackung hört die Nachhaltigkeit dann allerdings schon wieder auf. Denn die beiden veganen Steaks sind in einer Plastikschale verpackt, die mit einer dünnen Plastikfolie verschlossen ist. Darum eine bund bedruckte Banderole aus Karton im Vivera-Style. Schade. Wir könnten uns vorstellen, dass man die Steaks auch gefroren verkaufen und sich so die Plastikverpackung sparen könnte.

Einige Bilder der veganen Steaks:

Wie werden die pflanzlichen Steaks zubereitet?

Die Steaks kann man auf dem Grill oder in der Pfanne zubereiten. Bei beiden Varianten wird empfohlen, sie neun Minuten insgesamt zu grillen/braten und dabei mehrmals zu wenden. Wir haben uns für die Pfanne entschieden. Wir empfehlen, das Steak bei mittlerer Hitze zu braten, da sie schon etwas schwarz werden könnten, wenn es zu heiß wird und man nicht aufpasst. Ist uns passiert, hat aber dem Geschmack nicht geschadet. Generell ist die Zubereitung dieser veganen Steaks denkbar einfach und schnell. Wenn man immer wieder wendet, kann nichts schief gehen. Wesentlich einfacher jedenfalls, als echtes Fleisch.

Wie schmecken die veganen Steaks von Vivera?

Kurz und gut – wirklich sehr, sehr lecker. Schon beim Schneiden fällt auf, dass die veganen Steaks weich sind, trotzdem eine gewisse Konsistenz aufweisen. Im Mund führt das zu einem Gefühl von Zartheit, das trotzdem echte Bissfestigkeit wie bei Fleisch bietet. Der Geschmack ist aromatisch, würzig, etwas rauchig (könnte vielleicht auch von den leicht schwarzen Stellen kommen, die bei uns beim Braten entstanden sind) und sehr harmonisch. Beim Genuss diesen Produktes entsteht echtes Fleischgefühl im Mund. Ja, wir sind begeistert. Das ist ein tolles veganes Fertigprodukt, das vielleicht auch Fleischliebhaber und Skeptiker dazu bewegen könnte, ihren Fleischkonsum zu reduzieren und dafür ab und an ein pflanzliches Steak zu genießen.

Fazit zum veganen Steak:

Bis auf die Plastikverpackung und den etwas erhöhten Preis, können wir nichts Negatives an diesem Produkt kritisieren. Die Immitation eines echten Steaks ist Vivera unserer Ansicht nach absolut gelungen. Es schmeckt sehr gut, ist ausgewogen und der hohe Eiweißgehalt überzeugt. Was noch erwähnt werden muss, ein wenig regt das vegane Steak die Darmtätigkeit an. Also, beim ersten Date würden wir es vielleicht nicht unbedingt servieren 😉 Ansonsten auf jeden Fall probieren und tollen, pflanzlichen Steakgenuss erleben.

Und hier noch ein paar weitere Bilder der fertigen veganen Steaks:


Ähnliche Beiträge

alle Beiträge
  • 11.05.2022 I Bereich : vegane Testberichte

    Vegane Sauce Hollandaise von Thomy im Test

    Es ist wieder Spargelzeit und die Sauce Hollandaise der Marke Thomy gehört wohl zu einer der wichtigsten und am meisten gekauften…

    weiter lesen
  • 6.05.2022 I Bereich : vegane Testberichte

    Vegini Nuggets auf Erbsenbasis im Test

    Unter der Marke “Vegini” verkauft das österreichische Unternehmen VeggieMeat GmbH vegane Produkte auf Erbsenbasis. Von veganen Burgerpatties, über Cevapici, Fischstäbchen oder…

    weiter lesen
  • 29.04.2022 I Bereich : vegane Testberichte

    Der Geniesserschmelz mild von Veganz im Test (veganer Reibekäse)

    Die dritte vegane, geriebene Käsealternative, die wir dieses Mal testen: Der Geniesserschmelz mild von Veganz. Wir haben bereits das Produkt von…

    weiter lesen