3.02.2022 I Bereich: vegane Testberichte

Wie schmeckt IKEAs Veggiedog (veganer Hotdog)? Bewertung/Test

Lias Bewertung:

Nährwerte:
Zutaten:
Preis:
Verpackung:
Zubereitung:
Geschmack:
Konsistenz:

Gesamt:

An was denkt ihr, wenn ihr IKEA hört? Billy, Kerzen, riesige Regale oder vielleicht doch an einen Hotdog? Nach dem Einkaufen ein Hotdog, den man selber belegen kann – irgendwie gehört es schon ein wenig zum Besuch bei IKEA dazu. Seit August 2018 gibt es auch eine vegetarische Alternative in deutschen Filialen, den Veggiedog. Im Übrigen ist der Veggiedog komplett vegan, er enthält keine tierischen Bestandteile. Da die Definition von vegan und vegetarisch aber häufig in unterschiedlichen Ländern verschieden ist, hat IKEA beschlossen, den pflanzlichen Hotdog “Veggiedog” zu nennen und ihn als vegetarisch zu deklarieren. Was uns gleich aufgefallen ist, groß beworben wird er nicht (mehr). Es gibt vier große Plakate über der Warmtheke: Normaler Hotdog, Double Hotdog, Plantbullar und Panzerotti. Der Veggiedog steht auf einer kleinen extra Tafel mit den übrigen Speiseangeboten. Alles zu Geschmack, Nährwerte, Kalorien, Konsistenz und Zutaten findet ihr in nachfolgendem Erfahrungsbericht.

Aus was ist IKEAs vegetarischer Veggiedog gemacht? Zutaten:

Wasser, Grünkohl 12%, gekochte rote Linsen 12% (rote Linsen, Wasser), gekochter Quinoa 9% (Wasser, Quinoa, Stabilisator [E1442], Fenchel), Röstzwiebeln (Zwiebeln, Rapsöl), texturiertes Weizenprotein 7% (Weizenprotein, Weizenmehl), Rapsöl, Karotten, Tomatenmark, Ingwer, Salz, Kartoffelflocken, Verdickungsmittel [E461], getrocknetes Champignonkonzentrat, Kartoffelstärke, Stabilisatoren [E407a, E508], Zwiebelpulver, Selleriepulver, Kurkuma, Kümmel, getrocknetes Zitronensaftkonzentrat, schwarzer Pfeffer

Sehr gemüselastig, der vegane Veggiedog von IKEA, das hat uns durchaus überrascht. Natürlich geht es auch hier nicht ohne ein bisschen E… Schade, vielleicht bekommt das IKEA irgendwann mal ohne hin. Ansonsten sind die Zutaten ganz in Ordnung. Aber Achtung: Gluten enthalten – für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit nicht geeignet.

Wie sind die Nährwerte des veganen Hotdog von IKEA?

Nachfolgend die Nährwerte pro Würstchen, das ca. 110 Gramm wiegt. Die nachfolgenden Kalorien und Nährwerte beziehen sich allerdings nur auf das Würstchen, nicht auf den gesamten Hotdog mit Brötchen, Senf, Majo, Gürckchen und Co. Diese Kalorien muss man noch dazu addieren.
Ein pflanzliches Würstchen von IKEA kommt auf 214 kcal. Die Nährwerte gestalten sich wie folgt:

– 5,1 Gramm Fett (davon 1,1 Gramm gesättigte Fettsäuren)
– 34 Gramm Kohlenhydrate (davon 4,8 Gramm Zucker)
– 8,1 Gramm Eiweiß
– 1,5 Gramm Salz

Was uns in der Liste fehlt, sind die Ballaststoffe. Da das vegane Würstchen aus relativ viel Gemüse zusammen gesetzt ist, sollten eigentlich auch ein paar Ballaststoffe enthalten sein. Die anderen Nährwerte sind recht positiv zu bewerten. Aber wie gesagt, es kommt ja noch das Brötchen, die Sauce und die Beilagen hinzu.

Was kostet der Veggiedog von IKEA?

50 Cent (ohne Getränk), damit halb so teuer, wie der nicht pflanzliche Hotdog. Ja, so mögen wir das und so soll es sein. Vegane Lebensmittel dürfen niemals teurer sein als die aus Fleisch.

Warum ist es wichtig, sich mehr vegan zu ernähren?

Eine Ernährungsform, die vegan ausgerichtet ist, schenkt Tieren Freiheit und reduziert den CO2-Ausstoß immens. Warum? Mehr dazu…

Wie schmeckt der vegane Hotdog / Veggiedog von IKEA?

Zuerst waren wir etwas über die Optik überrascht, denn irgendwie hatten wir im Kopf, dass der Veggiedog genauso wie ein echtes Würstl aussehen sollte. Tut er aber nicht. Er ist ziemlich bunt (siehe Foto) und hat auch keine Haut. Wir haben das Würstchen zuerst so probiert ohne Beilagen und Sauce. Erster Biss: Hmmmm – schmeckt gut. Anders als erwartet, aber ziemlich lecker. Die Konsistenz kommt dem echten Hotdog sehr Nahe, sogar ein bisschen bissfester. Das Gemüse ist nicht als solches wahrnehmbar, harmoniert aber sehr schön mit den beigefügten Gewürzen. Der Geschmack ist sehr ausgewogen und fein im Mund. Nun die Beilagen darauf – volles Programm: Senf, Ketchup, Zwiebel und Gurken… zusammen probieren: Hey, echt super! Wir sind ziemlich begeistert vom vegetarischen Hotdog. Mit den Beilagen ist kaum ein Unterschied zum echten Hotdog wahrnehmbar und diesen können wir auch tatsächlich genießen. Denn ganz ehrlich, wenn wir an billiges IKEA Fleisch-Food denken, haben wir sogleich Bilder von leidenden Schweinen in Tiertransportern im Kopf, die im Anschluss wie am Fliesband geschlachtet werden und die zuvor ein trauriges Leben in Massentierhaltung verbracht haben. Sorry, aber es gibt keine Infos dazu und es ist einfach so billig.

Fazit/Bewertung zu IKEAs vegetarischem Veggiedog:

Schmeckt sehr gut, toller Preis, Nährwerte und Zutaten sind für FastFood auch absolut in Ordnung. Wir sagen nur: Gute Idee mit dem Veggiedog und natürlich auch den Plantbullar (pflanzliche Köttbullar), weiter so IKEA und gerne mehr davon!


Ähnliche Beiträge

alle Beiträge
  • 28.09.2022 I Bereich : vegane Testberichte

    Wie schmeckt der vegane Bacon von Like Meat?

    Dies ist bereits der zweite vegane Bacon, den wir testen – der erste war von Vivera, welcher uns übrigens sehr gut…

    weiter lesen
  • 26.09.2022 I Bereich : vegane Testberichte

    Vegane Pizza Diavola von REWE beste Wahl im Test

    Dies ist die dritte vegane Pizza, die wir testen; die erste von REWE Beste Wahl. Überraschenderweise wurde ein Klassiker, die Pizza…

    weiter lesen
  • 20.09.2022 I Bereich : vegane Testberichte

    Wie schmeckt der vegane Tunno / Thunfisch von Veganz?

    Der vegane Tunno (Thunfisch) von Veganz ist nun bereits die zweite pflanzliche Thunfisch-Alternative, die wir testen. Die erste war von Garden…

    weiter lesen