27.09.2021 I Bereich: Ernährung

Wie schmeckt der Violife Gerieben mit Mozzarella Geschmack (Reibekäse)?

Wer Käse liebt, wird oft schon fest gestellt haben, dass es mit den veganen Käsealternativen nicht immer einfach ist. Schmeckt komisch, zerläuft nicht, enhält Gluten… Mit dem Violife Reibekäse Mozzarella Geschmack ist das anders. Wir haben diese tolle pflanzliche Alternative für euch getestet und schon beim Öffnen der Tüte, waren wir positiv überrascht. Mehr dazu findet ihr weiter unten im Bereich Geschmack. Auch findet ihr in diesem Erfahrungsbericht zahlreiche Infos zu Inhaltsstoffen, Nährwerten, Kalorien, Preis und Verpackung.

Aus welchen Zutaten wird der Reibekäse von Violife hergestellt?

Ein Blick auf die Zutatenliste verrät auf den ersten Blick: Kein Soja, kein Gluten, keine Laktose – super! Somit kann der Käse auch von Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit genossen werden. Und endlich ein Weichkäse, der auch von laktoseintolleranten Menschen gegessen werden kann. Hier muss man wirklich nicht auf laktosefreie Produkte aus Kuhmilch zurück greifen, denn der Violife Reibekäse ist eine echte Alternative. Hauptzutat dieses veganen Käse ist Kokos – Hier nun aber die genaue Zutatenliste: Wasser, Kokosöl (24%), modifizierte Stärke*, Stärke, Meersalz, Mozzarella AROMA, Olivenextrakt, Farbstoff: Beta-Carotin, Vitamin B12. Die Zutatenliste ist ziemlich natürlich und recht schlank, das finden wir sehr gut.

Welche Nährwerte hat der vegane Käse?

100 Gramm veganer Reibekäse von Violife enthalten 298 kcal. Dabei entfallen 24 Gramm auf Fett (22 Gramm davon sind gesättigte Fettsäuren, 21 Gramm auf Kohlenhydrate (0 Gramm Zucker), 0 Gramm auf Eiweiß, 1,7 Gramm auf Salz. Käse aus Kuhmilch enthält natürlich wesentlich mehr Eiweiß und nur sehr wenig Kohlenhydrate. Wer sich low carb oder eiweißreich ernährt, wird nicht so begeistert sein von diesen Nährwerten, aber irgendwo muss man eben Abstriche machen. Dafür muss keine Kuh leiden und der Geschmack ist wirklich klasse.

Warum ist es wichtig, sich mehr vegan zu ernähren?

Eine Ernährungsform, die vegan ausgerichtet ist, schenkt Tieren Freiheit und reduziert den CO2-Ausstoß immens. Warum? Mehr dazu…

Was kostet Violife Mozzarella Reibekäse? Und wie viel ist drin?

In einer Tüte sind 200 Gramm veganer Reibekäse enthalten. Die Kosten liegen bei 2,99 Euro. Das ist schon recht teuer, aber es lohnt sich. Vor allem sollte man an dieser Stelle bedenken, dass Kuhmilch-Produkte im Allgemeinen viel zu günstig sind und somit eine generelle Unverhältnismäßigkeit besteht. Zudem braucht es bei den veganen Käsealternativen nicht so viel, wie bei regulärem Reibekäse aus Kuhmilch – dieses Produkt kann sparsamer verwendet werden und erzielt das gleiche Ergebnis.

Wie ist der vegane Reibekäse verpackt?

Wie alle Reibekäse aus dem Kühlfach: In einer Plastiktüte mit wiederverschließbarem Verschluss. Die Tüte ist schwarz, im Violife Style zwei-seitig bedruckt und hat ein kleines Sichtfenster, in dem man den Käse schon sehen kann. Die Aufmachung ist sehr gelungen, aber eben leider aus Plastik. Ein Manko, das es bei allen Supermarktprodukten gibt, ganz gleich ob vegan oder nicht.

Einige Bilder des pflanzlichen, geriebenen Käse

Wie schmeckt der Violife Reibekäse Mozzarrella Geschmack?

Bereits beim Öffnen der Tüte fällt auf, dieser Reibekäse ist anders – positiv anders. Es riecht wie Mozzarella und sieht auch noch so aus wie dieser. Die Reibekäse-Streifen sind sehr filligran und dünn. Es steigt sofort ein angenehmer Mozzarella Duft in die Nase. Da liegt der Gedanke nahe, diesen gleich mal so zu probieren. Und wow… das hätten wir nicht erwartet – die feinen Streifen schmecken unverarbeitet und kalt probiert schon ziemlich gut. Die Konsistenz erinnert uns sehr stark an “echten” Mozzarella Reibekäse aus der Tüte. Geschmack ebenfalls ziemlich ähnlich. Da waren wir gespannt, wie sich das Produkt verhält, wenn man ihn verarbeitet. Wir haben damit vegane Pizza probiert. Den Violife Reibekäse haben wir wie gewohnt auf der Pizza zerstreut. Schon nach ein paar Minuten, fängt der vegane Käse an, seine Konsistenz zu verändern – er schmilzt tatsächlich besser als seine Konkurrenten. Zwar nicht so wie Reibekäse aus Kuhmilch, aber immer hin – ein Fortschritt. Beim Geschmack sieht es nochmal anders aus, hier ist Violife wirklich eine tolle, pflanzliche Alternative gelungen. Denn auch geschmolzen, schmeckt der Käse super und gibt der veganen Pizza den letzten Kick, den es einfach braucht. Mit diesem Produkt, kann man super arbeiten.

Für was kann man den veganen, geriebenen Käse von Violife verwenden?

Nicht nur auf Pizza, sondern auch für Aufläufe oder zum Gratinieren, kann man ihn wunderbar verwenden. Die Verarbeitung ist super und der angenehm feine Geschmack passt harmonisch zu allen Gerichten.

Fazit zum pflanzlichen Reibekäse:

Wirklich ein tolles, veganes Produkt, das viele Gerichte spannend, lecker und interessant macht. Geschmacklich, bzgl. Konsistenz und Nährwerte gibt es absolut nichts zu kritisieren. Preis, Verpackung und die nicht vorhandenen Eiweiße sehen wir als kleines Manko. Dafür wiederum ist kein Soja, kein Gluten und keine Lactose enthalten – also weitere Pluspunkte. Testet den veganen Käse auf jeden Fall aus, wir finden ihn super.


Ähnliche Beiträge

alle Beiträge
  • 18.10.2021 I Bereich : Ernährung

    Wie schmecken die veganen Falafel von ALDI? Test

    Seid ihr auch schon mal am Kühlregal von ALDI vorbei gelaufen und habt die veganen, fertigen Falafel entdeckt? Vielleicht fragt ihr…

    weiter lesen
  • 8.10.2021 I Bereich : Ernährung

    Test veganes “Chili sin Carne” von Little Lunch

    Little Lunch ist ein modernes, kleines Start-up aus Augsburg, das nachhaltig und biologisch produziert. Verkauft wird über den eigenen Online-Shop sowie…

    weiter lesen
  • 5.10.2021 I Bereich : Ernährung, Umwelt

    Über Foodwaste am Buffet und die Ressourcenverschwendung

    Am Buffet im Hotel oder Restaurant lässt sich die Ignoranz der heutigen Gesellschaft bezüglich der Verschwendung von Lebensmitteln und der damit…

    weiter lesen