20.07.2022 I Bereich: vegane Testberichte

Wie schmecken Barillas vegane Nudelsauce? Bolognese und Pesto im Test

Lias Bewertung:

Nährwerte:
Zutaten:
Preis:
Verpackung:
Zubereitung:
Geschmack:
Konsistenz:

Gesamt:

Von Barilla gibt es aktuell zwei fertige, vegane Nudelsaucen zu kaufen. Einmal Bolognese und einmal Pesto. Wir haben beide getestet in Bezug auf Geschmack, Nährwerte, Zubereitung, Preis und Kalorien – mehr dazu in nachfolgendem Erfahrungsbericht.

Welchen Zutaten enthalten Barillas vegane Nudelsaucen?

Basilikum Pesto: 35,6 Gramm Basilikum, Sonnenblumenöl, Cashewkerne, Glukosesirup, Wasser, modifizierte Maisstärke, Salz, natürliche Aromen, natives Olivenöl extra, Zucker, Säureregulator, Milchsäure

Bolognese: 41 % Tomatenfruchtfleisch, 24 % Gemüse (Karotten, Sellerie, Zwiebel), 10,5 % Tomatenmarkkonzentrat, Wasser, Sojaproteine, Sonnenblumenöl, Rotwein, Sojasauce (Wasser, Sojabohnen, Salz), Brannweinesseig, Salz, Maisstärke, natürliche Aromen, Steinpilze, Rosmarin, Knoblauch, schwarzer Pfeffer.

Beide Saucen haben weitestgehend natürlich Zutaten, wobei die Inhalte der veganen Bolognese trotz umfangreicherer Liste, etwas gesünder und frischer einzustufen sind.

Positiv ist, dass beide vegane Barilla Saucen glutenfrei und somit auch für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit geeignet sind. Da es zwischenzeitlich ja auch tolle glutenfreie Nudelalternativen gibt, schöne pflanzliche Ergänzung.

Nährwerte der veganen Nudelsaucen Pesto und Bolognese von Barilla:

Veganes Basilikum Pesto: Ohne Nudeln kommt das vegane Pesto auf 426 kcal pro 100 Gramm. Das ist nicht ganz wenig, aber für eine Nudelsauce noch im Rahmen. Nachfolgend die genauen Nährwerte:

  • Fett: 40 g (davon gesättigte Fettsäuren: 3,5 g)
  • Kohlenhydrate: 13,3 g (davon Zucker 3,33 g)
  • Ballaststoffe: 1,6 g
  • Eiweiß: 2,5 g
  • Salz: 3 g

Der Fettgehalt ist recht hoch und die restlichen Nährwerte sind nicht allzu positiv einzustufen, daher schneidet die vegane Pesto eher mittelmäßig in Bezug auf seine Nährwerte ab. Was allerdings auch erwähnt werden musst: Nicht veganes Pesto und sogar selbst gemachtes Pesto kommt auf ähnliche Nährwerte – eine der Hauptbestandteile eines Pesto ist nämlich Öl / Fett.

Vegane Bolognese: Die zweite getestete Sauce überzeugt mit wesentlich weniger Kalorien pro 100 Gramm, diese kommt nur auf 94 kcal pro 100 Gramm, auch die Nährwerte sehen besser aus:

  • Fett: 5,3 g (davon gesättigte Fettsäuren: 0,6 g)
  • Kohlenhydrate: 5,4 g (davon Zucker 3 g)
  • Ballaststoffe: 2,5 g
  • Eiweiß: 4,8 g
  • Salz: 1,05 g

Die Unterschiede sind sehr deutlich, wer eher Kalorien sparen möchte, sollte auf die vegane Bolognese-Sauce zurück greifen.

Inhalt und Preis der veganen Nudelsaucen von Barilla

Beide Gläschen enthalten 195 Gramm. Auf der Verpackung ist angegeben, dass dies für vier Portionen ausreicht. Wir behaupten jetzt mal, entweder, es handelt sich dabei um wirklich sehr kleine Portionen oder die Saucen werden im Beispiel äußerst spärlich eingesetzt. Unserer Meinung nach reicht die Barilla Bolognese Sauce vegan für 2 normale Portionen und die Pesto für 3.

Die Kosten sind unterschiedlich. Wir haben für die Pesto 2,29 Euro bezahlt, was für mehr als fair finden und für die Bolognese 2,99 Euro, was etwas zu teuer ist. Allgemein sind die Preise aber gut.

Warum ist es wichtig, sich mehr vegan zu ernähren?

Eine Ernährungsform, die vegan ausgerichtet ist, schenkt Tieren Freiheit und reduziert den CO2-Ausstoß immens. Warum? Mehr dazu…

Wie sind die Nudelsaucen verpackt?

Sehr nachhaltig, im Glas mit regulärem Deckel. Beides kann einfach und gut recycelt werden. Daher zwei Daumen nach oben. Nachdem es sehr schwierig ist, vegane Fertiggerichte ohne Plastik zu finden, freuen wir uns sehr über diese plastikfreie Möglichkeit.

Ein paar Fotos der veganen Bolognese Sauce von Barilla:

Wie werden die veganen Barilla Saucen zubereitet?

Richtig zubereitet werden muss nur die Bolognese Sauce, wobei das auch wirklich kinderleicht ist. Einfach in einer Pfanne oder in einem Topf erhitzen. Das wars. Ggf. noch etwas nachwürzen und mit den Nudeln vermengen. Die Pesto muss einfach nur über die Nudeln gegeben und im Teller vermengt werden. Wer es also schafft, Nudeln al dente zu kochen, sollte mit den Saucen auch zurecht kommen 😉

Wie schmecken die veganen Nudelsaucen Pesto und Bolognese von Barilla?

Vegane Bolognese: Wir haben schon einige vegane Bolognese Saucen getestet und lustigerweise schmecken sie alle irgendwie gleich. Diese erinnert uns besonders stark an die pflanzliche Bolognese von Alnatura. Sie hat auch etwas diesen leicht rauchigen Geschmack. Wir geben immer noch etwas frischen Basilikum und oder Oregano dazu, etwas Salz, Pfeffer und einen winzigen Spritzer Agavendicksaft kann auch nicht schaden. Sie ist lecker, aber man kann sie selbst noch etwas pimpen. Konsistenz sehr angenehm und für eine fertige Bolognese-Sauce in Ordnung. Auch die Fleischstückchen in einer fertigen Bolognese Sauce sind eher dezent. Angenehm sind die kleinen Gemüsestückchen, die dem Ganzen etwas frische verleihen.

Veganes Basilikum Pesto: Schmeckt uns ganz hervorragend. Die Pesto ist außergewöhnlich cremig, hat einen sehr ausgewogenen, schönen Basilikum Geschmack und ummantelt die Nudeln vollumfänglich. Das Gefühl im Mund ist sanft und weich. Hier muss wirklich nichts verbessert werden. Tolles Produkt, das man gerne wieder isst.

Bewertung/Fazit zu Barillas veganen Nudelsaucen:

Besser schmeckt uns das vegane Pesto, bzgl. Nährwerte und Zutaten finden wir die Bolognese besser. Verpackung beider veganen Nudelsaucen top, Zubereitung bei beiden überaus schnell und einfach. Preise sind ok, wobei das PLV der Pesto besser ist. Ja, kaufen wir wieder – wenn es einmal schnell gehen muss oder man keine Lust zum Kochen hat, super Lösung. Nudeln gehen einfach immer. Und wenn man nicht gerade auf Diät ist, dann ist dieses vegane Fertiggericht eine tolle, plastikfreie Lösung.

Ein paar Fotos der veganen Pesto von Barilla:


Ähnliche Beiträge

alle Beiträge
  • 10.08.2022 I Bereich : vegane Testberichte

    Wie schmecken vegane Doppelkekse? Vergleich: Veganz und vehappy im Test

    Vegane Produkte gibt es mittlerweile in den verschiedensten Bereichen. Neben Schokolade und Gummibärchen, finden sich zwischenzeitlich auch pflanzliche Kekse in den…

    weiter lesen
  • 5.08.2022 I Bereich : vegane Testberichte

    Test: Wie schmeckt der vegane Lachs von Vivera?

    Veganen Lachs haben wir bereits kalt als Brotaufschnitt probiert (Artikel: Test veganer Lachs (Räucherlaxs) von Veganz). Dieser hat uns schon ganz…

    weiter lesen
  • 13.07.2022 I Bereich : vegane Testberichte

    Vegane Pulled Chunks Kebab Art aus Erbsen von Vegini im Test

    Wer bereits einige unserer Testberichte gelesen hat weiß, dass wir großer Fan von veganen Fertig- bzw. Ersatzprodukten aus Erbsen sind. Diese…

    weiter lesen