30.09.2021 I Bereich: Ernährung

Test veganes Vantastic Schnitzel Classic. Erfahrungsbericht

Das vegane Vantastic Schnitzel findet man in gut sortierten Supermärkten in der Tiefkühltruhe. Es ist auf Basis von Soja- und Weizenprotein hergestellt – also Achtung Allergiker: wer eine Glutenunverträglichkeit hat, kann dieses vegane Fertiggericht leider nicht essen. Die Marke Vantast!c Foods verkauft viele verschiedene, teilweise sehr kreative vegane Lebensmittel und Gerichte. Wir haben das vegane Schnitzel für euch probiert und getestet. In nachfolgendem Erfahrungsbericht erfahrt ihr mehr zu Kalorien, Inhaltsstoffe, Nährwerte, Verpackung, Geschmack und Konsistenz. Viel Spaß beim Lesen 🙂

Aus welchen Zutaten wird das vegetarische Schnitzel von Valess hergestellt?

Wie bereits geschrieben, sind die Schnitzel auf Basis von Weizen- und Sojaprotein hergestellt. Die genaue Zutatenliste wie folgt: Trinkwasser, Weizenmehl, Rapsöl, texturiertes Sojaproteinkonzentrat (10%), texturierte weizenproteinhaltige Mischung (4%) (Weizenprotein (75%), Weizenmehl), Weizenprotein (3%), natürliche Aromen, Verdickungsmittel: Methylcellulose; jodiertes Speisesalz (Speisesalz, Kaliumjodat), Sojaproteinisolat (1%), Maismehl, Gewürze, Sonnenblumenöl, Weizenstärke, Dextrose, Hefe, Speisesalz, Kartoffelstärke.
Die Zutatenliste liest sich wie bei vielen anderen, veganen Fleischersatzprodukten bzw. Fertiggerichten. Wir können hier nichts Negatives sehen, die Zutatenliste ist sogar relativ übersichtlich. Alles gut!

Wie viele Kalorien hat das vegetarische Schnitzel? Und welche Nährwerte?

Die Nährwerte dieser veganen Schnitzel gestalten sich sehr positiv. Wenig Kalorien und ein hoher Eiweißgehalt. 100 Gramm veganes Schnitzel enthalten gerade einmmal 220 Kilokalorien.

Die genauen Nährwertige nachfolgend:
– Fett: 10g
– davon gesättigte Fettsäuren: 0,7g
– Kohlenhydrate: 17g
– davon Zucker: 2,1g
– Eiweiß: 14g
– Salz: 1,8g

Warum ist es wichtig, sich mehr vegan zu ernähren?

Eine Ernährungsform, die vegan ausgerichtet ist, schenkt Tieren Freiheit und reduziert den CO2-Ausstoß immens. Warum? Mehr dazu…

Was kosten die pflanzlichen Schnitzel? Und wie viel Gramm sind enthalten?

In der Packung sind zwei vegane Vantastic Schnitzel Classic enthalten, jedes Schnitzel wiegt 100 Gramm. Also insgesamt bekommt man für 2,99 Euro (bei EDEKA) 200 Gramm Schnitzel. Wer großen Hunger hat, isst diese beiden Schnitzel allein, da sie nicht so groß sind. Als Eiweißquelle auf einem Salat oder mit Beilagen könnte man ggf. auch für ein kleineres Mittagessen von einem Schnitzel satt werden. Den Preis finden wir schon recht teuer. Das liegt aber vor allem auch daran, dass “echte” Schnitzel aus Fleisch viel zu günstig verkauft werden. Wenn ein reguläres, nicht veganes Schnitzel pro 100 Gramm 3 Euro im Supermarkt kosten würde, was durchaus gerechtfertigt wäre, käme uns der Preis für 200 Gramm veganes Schnitzel auch nicht so hoch vor.

Wie sind die veganen Vantastic Schnitzel verpackt?

Wir haben uns ganz bewusst dazu entschieden, dieses Produkt aus der Tiefkühltruhe zu testen, da wir es leid waren, ständig die veganen Fertiggerichte aus der Plastikverpackung zu essen bzw. zu testen. Es sollte endlich mal wieder plastikfrei sein. Da war die Enttäuschung umso größer, als wir den hübsch gestalteten Karton öffneten und sahen, dass die beiden Schnitzelchen nochmal zusätzlich einzeln in Plastik verpackt waren. 🙁 WARUM??? Das muss doch also wirklich nicht sein. Ja, es könnten ein paar Krümelchen Panade im Karton herum fliegen, aber das stört wirklich niemanden. Die Verpackungsindustrie ist gnadenlos. Wir sind so genervt von dieser Tatsache, dass wir dieses Produkt genau deswegen, obwohl es lecker ist, nicht nochmal kaufen werden. Zumal es vegane Schnitzel aus der Tiefkühltruhe gibt, die ganz ohne Plastik auskommen.

Einige Bilder dem veganen Fertiggericht:

Wie werden die Schnitzel zubereitet?

Wie auf der Verpackung angegeben, gibt es drei Möglichkeiten, die Vantastic Schnitzel zuzubereiten. Entweder legt man die tiefgefrorenen Schnitzel für 12 bis 14 Minuten bei 220° Ober- und Unterhitze oder 180° Umluft in den Backofen, man schmeist die Fritteuse an und frittiert sie bei 170° oder man verwendet die Pfanne. Wie immer haben wie die Pfanne verwendet. Bei Stufe 7 von 9 haben wir sie von jeder Seite ca. 4 Minuten gebraten. Die Panade wird goldbraun und ein gutes Zeichen dafür, dass die veganen Schnitzel bereit sind, sie zu genießen.

Wie schmecken die veganen Vantastic Schnitzel Classic?

Diese veganen Schnitzel sind absolut lecker. Jetzt nicht außergewöhnlich lecker und auch nicht die besten veganen Schnitzel, die wir jemals probiert haben, aber es ist ein gutes, veganes Fertiggericht, das ausgewogen ist und einem echten Schnitzel aus Fleisch sehr Nahe kommt. Die Konsistenz ist sehr “schnitzelig” und die Panade wirklich sehr gut. Sie ist nicht zu dick, dafür wird sie sehr knusprig und fühlt sich im Mund gut an. Die Konsistenz des Fleischersatz ist bissfest und zart zugleich – auch optisch kommt dieses vegane Produkt einem “echten” Schnitzel sehr Nahe. Natürlich nicht der handgeklopften, selbst panierten Variante von Omi 😉 aber den industriell gefertigen Schnitzeln in jedem Fall.

Fazit zu den veganen Schnitzel von Vantast!c Foods:

Ein gutes, veganes Fertiggericht. Ein leckeres Schnitzel, das man klassisch mit Preiselbeeren, Kartoffelsalat oder als Beigabe eines Salats gut genießen kann. Die Nährwerte sind wunderbar, besonders der hohe Eiweißgehalt fällt positiv ins Auge. Dennoch, und das ärgert uns wirklich sehr, was soll das mit der Plastikfolie? Sollten die Macher dieses Schnitzels diesen Beitrag vielleicht irgendwann einmal lesen, hoffen wir, dass die zusätzliche, völlig unnütze Folie bei diesem Tiefkühlgericht schnellstens verschwindet. Es geht nicht nur um das Tierwohl, sondern auch um den Umweltschutz, was sowieso miteinander verwoben ist. Die Vantastic Schnitzel sind nicht für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit geeignet, und es ist Soja enthalten. Dennoch kann man dieses Produkt auf jeden Fall einmal ausprobieren.

Hier noch ein Paar Fotos der fertig zubereiteten Vantastic Schnitzel


Ähnliche Beiträge

alle Beiträge
  • 18.10.2021 I Bereich : Ernährung

    Wie schmecken die veganen Falafel von ALDI? Test

    Seid ihr auch schon mal am Kühlregal von ALDI vorbei gelaufen und habt die veganen, fertigen Falafel entdeckt? Vielleicht fragt ihr…

    weiter lesen
  • 8.10.2021 I Bereich : Ernährung

    Test veganes “Chili sin Carne” von Little Lunch

    Little Lunch ist ein modernes, kleines Start-up aus Augsburg, das nachhaltig und biologisch produziert. Verkauft wird über den eigenen Online-Shop sowie…

    weiter lesen
  • 5.10.2021 I Bereich : Ernährung, Umwelt

    Über Foodwaste am Buffet und die Ressourcenverschwendung

    Am Buffet im Hotel oder Restaurant lässt sich die Ignoranz der heutigen Gesellschaft bezüglich der Verschwendung von Lebensmitteln und der damit…

    weiter lesen