28.03.2022 I Bereich: vegane Testberichte

Lindt/Hello – Test vegane Creamy Hazelnut Eggs

Lias Bewertung:

Nährwerte:
Zutaten:
Preis:
Verpackung:
Zubereitung:
Geschmack:
Konsistenz:

Gesamt:

Neben den grünen Hello Schoko-Osterhasen von Lindt, die natürlich vegan sind, hat das Unternehmen ebenfalls unter der Marke “Hello” eine weitere vegane Osternascherei aus Schokolade auf den Markt gebracht: “Creamy Haselnut Eggs”. Auch diese haben wir getestet. Den Erfahrungs- und Testbericht der veganen Osterhasen findet ihr hier – Link Artikel.
Wie die neuen Creamy Haselnut Eggs von Lindt/Hello schmecken, woraus sie gemacht sind, wie viele Kalorien sie haben, wie sie verpackt sind und wie die Nährwerte aussehen, erfahrt ihr in nachfolgendem Erfahrungsbericht. Viel Spaß beim Lesen und schon mal Frohe Ostern 😉

Aus welchen Zutaten sind die Hello Creamy Hazelnut Eggs gemacht?

Wie der Name bereits verrät, sind in jedem Fall Haselnüsse enthalten. Als Basis dient Haferdrink statt normaler Kuhmilch. Auch der grüne, vegane Lindt Osterhase wurde aus Haferdrinkpulver gemacht, ebenso die Schokotafeln von Hello/Lindt, die ja bereits länger am Markt sind. Nachfolgend nun die genaue Übersicht:

Zucker, 21 % Haferdrinkpulver (70 % Hafersirup, Maltodextrin), Kakaobutter, 15 % Haselnüsse, Kakaomasse, 5 % Mandeln, Emulgator (Sojalecithin), natürliche Aromen.

Zucker steht an erster Stelle… OK! Das sind wohl definitiv sehr süße, vegane Schoko-Ostereier. Generell sind die Zutaten aber in Ordnung. Relativ schlank und bis auf den Emulgator recht natürlich. Wenn auch natürlich größtenteils nicht gesund. Aber gut, es sind ja auch Süßigkeiten.

Wie viele Kalorien haben die veganen Ostereier? Nährwerten:

100 Gramm enthalten 580 Kilokalorien – das ist schon relativ viel, sogar für Schokoostereier. Im Detail sind enthalten:

– 38 Gramm Fett
– davon 16 Gramm gesättigte Fettsäuren
– 53 Gramm Kohlenhydrate
– davon 38 Gramm Zucker
– 4,9 Gramm Eiweiß
– 0,04 Gramm Salz

Natürlich sind die Werte nicht gerade toll, aber wenn man es bei einem Ei pro Tag belässt in der Osterzeit, kann der Körper das auf jeden Fall verschmerzen 😉

Warum ist es wichtig, sich mehr vegan zu ernähren?

Eine Ernährungsform, die vegan ausgerichtet ist, schenkt Tieren Freiheit und reduziert den CO2-Ausstoß immens. Warum? Mehr dazu…

Was kosten die pflanzlichen Creamy Hazelnut Eggs von Hello/Lindt? Und wie viele sind drin?

In dem Beutel sind 90 Gramm enthalten, was fünf veganen Schoko-Ostereiern entspricht. Zugegeben, wenn man den Beutel öffnet und die Eier auskippt, ist man schon ein klein wenig irritiert – immerhin kostet das Tütchen 3,99 Euro (gekauft bei REWE). Gut, die Eier sind relativ groß und mehr als zwei von den Teilchen schafft man kaum, aber dennoch finden wir diesen Preis schon gesalzen. Zumal Lindt auch normale Schokoeier mit tierischen Bestandteilen verkauft, die günstiger sind. Tierischen Produkte sollten niemals teuerer sein, als pflanzliche.

Wie verpackt Lindt seine Creamy Hazelnut Eggs der Marke Hello?

Die fünf Eier sind in einer stabilen und attraktiv bedruckten Papiertüte verpackt. Hey, kein Plastik. Die einzelnen Eier sind allerdings dann nochmal in allseits bekannter, dünner Alufolie eingewickelt, welche ebenfalls im Hello Design bedruckt sind. Wie auch die Hasen typischerweise. Immerhin wurde auf einen Plastikbeutel verzichtet und das finden wir gut.

Einige Bilder süßen, veganen Osternascherei:

Wie schmecken die veganen Creamy Hazelnut Eggs von Lindt/Hello?

Zu allererst, die Eier sehen sehr hübsch aus. Die äußere, vegane Schokohülle ist mit schönem Gras und Blumen verziert. Außerdem ist in die Schokolade ein kleines Lindt Logo eingeprägt.
Beist man in ein Schoko-Ei hinein, erlebt man zuerst ein relativ knackiges Gefühl, das in einem weichen übergeht, was der Füllung geschuldet ist. Dieser ist sehr zart und cremig. Im ersten Moment schmeckt man erst einmal die Nüsse, welche sehr fein und aromatisch sind. Dann doch relativ prominent, die Süße. Für uns ein klein wenig zu süß, und wie auch schon beim veganen Osterhasen, winzige Nuancen einer etwas künstlichen Note. Dennoch überwiegt das positive Mundgefühl und die feinen Schokoaromen, die das Unternehmen schön herausgearbeitet hat. Schmeckt uns sehr gut, besser als der Hase, obwohl auch dieser sehr lecker ist. Die Kombination aus den Nüssen und der Schokolade hat uns sehr gefallen.

Bewertung/Fazit zu Lindts veganen Ostereier:

Die Creamy Hazelnut Eggs von Lindt/Hello sind eine weitere vegane Oster-Schoko-Nascherei. Sie sind sehr lecker und wir freuen uns über jedes neue, pflanzliche Produkt einer bekannten Marke. Denn auf diese Weise sind immer mehr Menschen offen dafür, vegane Produkte zu probieren und vielleicht ihre Ernährung sogar komplett auf vegan umzustellen. Den Preis finden wir zu teuer. Kalorien und Nährwerte sind natürlich nicht so gut, Inhaltsstoffe dafür ok. Verpackung größtenteils aus Papier ist auch toll. Geschmack sehr fein und gelungen – auf jeden Fall “creamy” und voll von Nuss. Ein gutes Produkt, das man auf jeden Fall einmal austesten kann.

Und hier noch ein paar mehr Bilder:


Ähnliche Beiträge

alle Beiträge
  • 28.09.2022 I Bereich : vegane Testberichte

    Wie schmeckt der vegane Bacon von Like Meat?

    Dies ist bereits der zweite vegane Bacon, den wir testen – der erste war von Vivera, welcher uns übrigens sehr gut…

    weiter lesen
  • 26.09.2022 I Bereich : vegane Testberichte

    Vegane Pizza Diavola von REWE beste Wahl im Test

    Dies ist die dritte vegane Pizza, die wir testen; die erste von REWE Beste Wahl. Überraschenderweise wurde ein Klassiker, die Pizza…

    weiter lesen
  • 20.09.2022 I Bereich : vegane Testberichte

    Wie schmeckt der vegane Tunno / Thunfisch von Veganz?

    Der vegane Tunno (Thunfisch) von Veganz ist nun bereits die zweite pflanzliche Thunfisch-Alternative, die wir testen. Die erste war von Garden…

    weiter lesen