17.12.2019 I Bereich: Haustiere

Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke

Weihnachten steht kurz vor der Tür. Jeder besorgt noch die letzten Geschenke. Doch denkt bitte auf auf jeden Fall daran: (Haus)Tiere sind KEINE Weihnachtsgeschenke. Weder ein Hund, Katze, Meerschweinchen, Hase oder Maus. Auch wenn es sich die Kinder vielleicht sehr wünschen, muss die Anschaffung eines Haustieres wohl durchdacht sein. Ein Haustier bedeutet vor allem für sehr lange Zeit sehr viel Verantwortung, dauerhafte Zuwendung, Aufmerksamkeit und Liebe.

Je nach Größe des Tieres muss man Futter und Tierarztkosten pro Jahr kalkulieren. Wer kümmert sich um das Haustier, wenn man verreist oder auch nur einen kurzen Ausflug machen möchte. Wie lange kann es allein bleiben? Und so weiter. Es gibt wirklich sehr viel, worauf man achten muss. Daher sind spontane Ideen, ein Haustier zu schenken meistens nicht zum Wohl der Tiere.

Jedes Jahr werden so viele Katzen, Hunde, Hasen etc. in den ersten Wochen nach Weihnachten ins Tierheim gebracht oder sogar ausgesetzt, da die Menschen überfordert sind oder das Tier unbequem/unpraktisch ist. Als denkt gut darüber nach, was ihr wem zu Weihnachten schenkt. Hier noch ein kurzes Video zu diesem Thema:


Ähnliche Beiträge

alle Beiträge
  • 28.03.2021 I Bereich: Haustiere

    Katzen kastrieren – Kein Kann!

    Ein Muss! Katzen müssen kastriert werden, nur so kann das dauerhafte Katzenleid der Tiere beendet werden, die kein Zuhause und keine…

    weiter lesen
  • 21.03.2021 I Bereich: Haustiere

    Was tun, wenn die Katze nicht fressen will?

    Viele Halter reagieren auf die Appetitlosigkeit ihrer Katze besorgt. Dabei kann die Ursache völlig harmlos sein. Erfahre im Folgenden, wie du…

    weiter lesen
  • 28.02.2021 I Bereich: Haustiere

    Vegane Ernährung für den Hund

    Vegane Ernährung findet immer mehr Zuspruch; es gibt viele Menschen, die diese Ernährungsform für sich schon vor Jahren entdeckt haben und…

    weiter lesen