31.10.2022 I Bereich: Haustiere

Eine entspannende Massage für Ihre liebste Katze

Eine Katze zu adoptieren, ist eine Entscheidung fürs Leben. Die pelzigen Gefährten zählen dann nicht nur als Haustier, sondern sind ein nicht entbehrlicher Bestandteil Ihrer Familie. Katzen sind zudem Genießer, die es lieben, verwöhnt zu werden und Massagen zu bekommen. Auch Sie wollen wissen, wie Sie Ihrer Katze eine unvergessliche Massage bereiten können? Dieser Artikel verrät alles, was Sie wissen müssen!

Die Liebe zu Ihrer Katze durch eine Massage ausdrücken

Katzen mögen es besonders gerne, wenn man sie sanft am Kopf oder an den Backen krault. Ein Signal dafür ist, dass sie ihren Kopf an Ihre Hand schmiegt. Damit signalisiert Ihr Haustier, dass es bereit ist, die Massage zu empfangen. Achten Sie darauf, dass Sie an der Nase Ihres Tieres entlang mit den Fingerspitzen sanft in Richtung Stirn streicheln. Beginnt Ihr Liebling daraufhin zu schnurren, sind Sie auf dem richtigen Weg. Zudem erinnert es Ihren Schatz an die Zeit als Baby, als die Mutterkatze ihr Kleines liebevoll gesäubert hat.

Im weiteren Schritt neigt ihr Liebling dazu, dann den Kopf zu heben. Das ist ein Zeichen dafür, dass Sie die Massage an Hals und Backen fortsetzen können. Viele Haustiere können dies eine lange Zeit genießen – doch wie man weiß, sind diese anmutigen Wesen doch recht eigensinnige Tiere. Wenn sie also keine Lust mehr hat, kann es schon passieren, dass sie schnell wie der Blitz auf und davon ist.

Was macht diese Massage mit Ihrer Katze?

Dass sich Ihr Liebling auf diese Weise fallen lässt, zeigt die starke Bindung und das Vertrauen, das sie für Sie empfindet. Diese Geschöpfe neigen nämlich dazu, sich nur von Menschen anfassen zu lassen, denen sie vertrauen und zu denen sie sich hingezogen fühlen.

Gegenteilige Situationen kann man oft beobachten: Besitzer versuchen ihren Schatz zu berühren und bekommen als Antwort nur Ablehnung und Fauchen – oder sogar die Krallen zu spüren. Das ist dann kein gutes Zeichen in Bezug auf die Bindung. Darüber hinaus fühlen Tiere, ob Sie von Menschen gemocht werden oder nicht.

Fühlen Sie sich also geehrt, wenn dieses anmutige Geschöpf Ihnen eine derartige Nähe und Vertrauen schenkt. Denn das ist definitiv eine Bindung fürs Leben.

Und hier noch ein paar Bilder der Katzenmassage:


Ähnliche Beiträge

alle Beiträge
  • 6.09.2022 I Bereich : Haustiere, Wildtiere

    Über exotische (Wild)tiere und ihre Haltung

    Was genau sind eigentlich exotische Wildtiere? Exotische Wildtiere sind Tiere, die nicht in ihrem natürlichen Lebensraum vorkommen. Dazu gehören viele verschiedene…

    weiter lesen
  • 16.05.2022 I Bereich : Haustiere

    Der Boxer – liebevoller, intelligenter, sensibler Familienhund

    Boxer – wie der Name schon sagt, geht es heute nicht gerade um ein typisches Schoßhündchen. Oder? Zumindest könnte man das…

    weiter lesen
  • 30.04.2022 I Bereich : Haustiere

    Der Corgi – ein Hund zum lieb haben. Was sollte man über die Hunderasse wissen?

    Eine Rasse die unter anderem von Queen Elizabeth II berühmt gemacht wurde. Stets gerne umringt von einer Schar der kleinen Gefährten,…

    weiter lesen