23.10.2020 I Bereich: Haustiere, Tiere allgemein

Sweet Mausi

Mäuschen sind schon sehr süße kleine Tiere. Manch einer ist aber gar nicht so begeistert von den kleinen Nagern, weil sie auch Schäden vielseitiger Art anrichten können. Wenn man die Mäuschen schon vertreiben will, nehmt bitte keine Mausfallen, Giftköder oder ähnlich mit denen die armen Tiere qualvoll umkommen. Hier eine Liste, mit guten Alternativen:
> Alle Löcher, Eingänge, Kabel, Schächte, Rohre gut verschließen
> Pfefferminzöl oder Essig auf einem Lappen verteilen und zurecht legen
> Katzenstreu verstreuen
> Lebendfallen statt Schnappfallen verwenden

Ähnliche Beiträge

alle Beiträge
  • 24.05.2021 I Bereich: Haustiere

    Die Rolle von Hunden im zweiten Weltkrieg

    Im Zweiten Weltkrieg fand auch der Hund Einsatz für sein Land – ob als Kamerad, Soldat, Maskottchen oder Kurier. Er wurde…

    weiter lesen
  • 16.04.2021 I Bereich: Haustiere

    Wir brauchen nicht noch mehr Hunde I Warnung für Facebook Gruppen

    Allein in Deutschland gibt es etwa 10,5 Millionen Hunde. Das ergibt in etwa auf acht Personen einen Vierbeiner. Damit ist dieses…

    weiter lesen
  • 4.04.2021 I Bereich: Tiere allgemein

    Lämmer, Hasen, Küken – was haben die Tiere mit Ostern zu tun?

    Heute kennen wir das Osterfest als ein christliches Fest, das sich rund um die Opferung, Kreuzung und Wiederauferstehung Jesu dreht. Der…

    weiter lesen