5.12.2020 I Bereich: Haustiere

Meerschweinchen – super Haustiere. Doch wie werden Sie artgerecht gehalten?

Meerschweinchen sind sehr gesellig. Dass sie tagaktiv sind, macht sie zu idealen Haustieren. Für Kinder sind sie gut geeignet, wenn sie verstehen, dass Meerschweinchen keine Streicheltiere sind. Das Beobachten macht aber großen Spaß. Die Wohnungshaltung ist gut möglich, wenn die Voraussetzungen für eine artgerechte Haltung gegeben sind.

So sieht eine artgerechte Haltung bei Meerschweinchen aus

Ein Haustier zu haben, bedeutet Verantwortung zu tragen. Alle Bedürfnisse, die es hat, sind zu erfüllen. Meerschweinchen dürfen nicht allein gehalten werden, denn sie sind Gruppentiere. Es ist deshalb mindestens ein weiteres Tier anzuschaffen. Bei Zweiergruppen sind zwei Weibchen oder zwei Männchen möglich oder ein Weibchen zusammen mit einem kastrierten Männchen.

Der Käfig muss ausreichend groß sein. Das ist sehr wichtig. Viele im Handel erhältliche Käfige erreichen nicht die Mindestgröße von 120 x 80 Zentimeter für zwei Tiere. Ist er zu klein, können die quirligen Tiere ihren Bewegungsdrang nicht ausleben. Empfehlenswert ist ein pflegeleichter Käfig, der aus einer Plastikwanne besteht und oben ein Gitter hat. Etagen vergrößern die zur Verfügung stehende Fläche. Die Inneneinrichtung kann aus Wassernapf, Heuraufen, Holzbrücken, Korkröhren als Unterschlupf sowie Zweigen und Wurzeln bestehen. Der Käfig sollte nicht direkt an der Heizung oder am Fenster stehen und keiner Zugluft ausgesetzt sein.

Ein Auslauf für die Haustiere

Eine artgerechte Haltung schließt einen großzügigen Auslauf, der mindestens vier Stunden am Tag genutzt werden darf, mit ein. Am besten ist es, wenn es eine Verbindung zum Käfig gibt. Das Freigehege sollte zwei bis drei Quadratmeter haben. Es kann mit Röhren und Kartons, die zwei Ausgänge haben, ausgestattet sein. Grünpflanzen und Elektrokabel dürfen für die Tiere nicht erreichbar sein. Das Freigehege darf im Sommer auch draußen aufgebaut werden. In der direkten Sonne sollte es jedoch nicht stehen.

Meerschweinchen richtig ernähren

Die Haustiere sind Pflanzenfresser. In freier Wildbahn ernähren sie sich von Gräsern, Kräutern und Blättern und knabbern Rinde. Diese Grundnahrungsmittel müssen zur Verfügung stehen. Im Winter kann Blattgemüse das frische Grünfutter ersetzen. Heu und Trockenkräuter müssen in einer artgerechten Haltung immer angeboten werden. Außerdem benötigen Meerschweinchen Gemüse und Obst.

Wird Trockenfutter verwendet, sollte es möglichst hochwertig sein. Körnerfutter, das Heu mit Kräutern und Gemüsechips enthält, ist zu bevorzugen. Als Alleinfutter ist keines dieser Futter geeignet.

Verantwortung für eine artgerechte Haltung bei Meerschweinchen übernehmen

Geeignetes Futter, die Erfüllung der Bedürfnisse und die Sauberhaltung des Käfigs sind Voraussetzung für eine artgerechte Haltung und ein langes und glückliches Tierleben. Die Meerschweinchen brauchen Zuwendung und Pflege für viele Jahre. Sie werden durchschnittliche sechs bis acht Jahre alt.

Die Anschaffung eines Haustieres verursacht Folgekosten für Futter, für den Tierarzt und bei Krankheit für Medikamente. Außerdem ist vorab zu überlegen, wer das Haustier im Urlaubsfall betreut.

Hier noch einige Bilder von süßen Meerschweinchen


Ähnliche Beiträge

alle Beiträge
  • 28.03.2021 I Bereich: Haustiere

    Katzen kastrieren – Kein Kann!

    Ein Muss! Katzen müssen kastriert werden, nur so kann das dauerhafte Katzenleid der Tiere beendet werden, die kein Zuhause und keine…

    weiter lesen
  • 21.03.2021 I Bereich: Haustiere

    Was tun, wenn die Katze nicht fressen will?

    Viele Halter reagieren auf die Appetitlosigkeit ihrer Katze besorgt. Dabei kann die Ursache völlig harmlos sein. Erfahre im Folgenden, wie du…

    weiter lesen
  • 28.02.2021 I Bereich: Haustiere

    Vegane Ernährung für den Hund

    Vegane Ernährung findet immer mehr Zuspruch; es gibt viele Menschen, die diese Ernährungsform für sich schon vor Jahren entdeckt haben und…

    weiter lesen