Biohof Hirschvogel
Katharian und Georg Hirschvogel
Aufkirchner Str. 100
82216 Maisach

Tel: +49 (0)8141 5387799hirschvogels.hofladen@gmx.de
www.bio-hirschvogel.de

18.5.2020 I Bauernhoftiere, Regional

Richtig Regional: Biohof Hirschvogel in Maisach

Der Biohof Hirschvogel in Maisach in der Nähe von München ist noch ein recht junger Betrieb. Er wurde im Oktober 2009 in Betrieb genommen mit etwa 20 ha; zwischenzeitlich sind es 60 ha. Die beiden Landwirte Katharina und Georg Hirschvogel halten zwischenzeitlich 3.000 Legehennen und betreiben Ackerbau. Das Tierwohl liegt den beiden am Herzen, alle Biorichtlinien werden über den Standard hinaus umgesetzt und eingehalten. In nachfolgendem Artikel mehr über die Tiere und die leckeren Eier vom Biohof Hirschvogel.

Welche Tiere leben auf dem Biohof Hirschvogel?

Rund 3000 Legehennen, welche die schmackhaften „Hirschvogel-Eier“ legen und im Sommer auch einige Masthühner. Die Küken werden in einer hessischen Brüterei ausgebrütet, in bayerischen Aufzuchtbetrieben groß gezogen und mit 18 Wochen erreichen sie ihr neues Zuhause, den Biohof Hirschvogel. Hinweis: Es ist nicht bekannt, was in der hessichen Brüterei mit den männlichen Küken passiert.

Mit welchem Futter werden die Tiere gefüttert?

Die Tiere erhalten eine qualitativ sehr hochwertige Futtermischung, welche in der Tierfuttermühle Meika in Großaiting produziert wird. Es ist eine Mischung aus Getreide, Soja, Weizen, Sonnenblumenpresskuchen und Grünmehl. Das gesunde Futter wird von den Hennen gerne gepickt.

Haltung der Tiere

Viel Platz außen, als auch innen. Es gibt einen großen Bereich mit Nester in welchem die Tiere ihre Eier ablegen können. Voletage mit Futter, Tränken und Sitzstangen finden die Hühner zentral. Ferner gibt es einen Wintergarten, einen überdachten Außenbereich und ca. 1,2 ha Grünauslauf, der über Auslaufklappen für die Tiere zugänglich ist. Natürlich können die Hühner auf dem Hirschvogelhof auch einer ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgehen – dem Sandbaden. Auch hier sind Bereiche geschaffen worden.

Ist der Biohof Hirschvogel in Maisach zertifiziert?

Ja, Bioland.

Verkauf im eigenen Hofladen?

Direkt am Hof in Maisach gibt es einen Bio-Hofladen bzw. Selbstbedienungsladen, der von Montag bis Samstag jeweils von 8 bis 19 Uhr geöffnet hat. Hier können die Produkte aus eigener Produktion ganz unkompliziert und flexibel erworben werden. Zu diesen gehören natürlich die Eier, die Kartoffeln und eigens produzierten Nudeln. Gute Sache! Außerdem können die gleichen Produkte noch in einem kleinen Selbstbedienungs-Häuschen in Herbertshausen (Joh.-Hechenberger-Str. 11, 85241 Hebertshausen) erworben werden. Dieses ist von Montag bis Sonntag, von 8 bis 20 Uhr geöffnet.

Tierrassen

Der Hirschvogelhof hält die Hühnerrasse „Lohmanns Braune“. Bei dieser Rasse handelt es sich um eine spezielle Legehennen-Züchtung mit braunem Gefieder. Es sind sehr entspannte und robuste Tiere, die braune Eier legen. Auch gibt es einige Hähne, die dazu da sind, die fleisigen, weiblichen Tiere vor Raubvögeln zu beschützen, wenn sich diese im Freien auffhalten.

Besonderheiten

Die Produkte aus eigener Herstellung aber auch andere Bio-Artikel wie Getreide, Fruchtaufstriche, Nüsse, Getränke, Obst, Speiseöle, Essige und vieles mehr können im eigenen Online-Shop erworben werden. Einfach www.bio-hirschvogel.de/online-laden eingeben, die Produkte aussuchen und liefern lassen.

Fazit

Dass Biologische Landwirtschaft und Tierhaltung auch in etwas größerem Stile funktioniert, ohne dass das Tierwohl darunter leidet, zeigt der Biohof Hirschvogel in Maisach. Hier geht es 3.000 Hennen wirklich sehr gut, sie haben viel Platz und können sich frei bewegen. Die Gesundheit und das Wohlbefinden der Tiere wirken sich selbstverständlich auf die leckeren, selbst erzeugten Eier aus.