Biolandhof Unglert
Michaela und Josef Unglert
Alte Bahnhofstraße 12
82178 Puchheim

Tel: +49() 089 / 80 63 00info@biolandhof-unglert.de
www.biolandhof-unglert.de

13.3.2020 I Bauernhoftiere, Regional

Richtig Regional: Biolandhof Unglert in Puchheim bei München

Bereits seit 1989 agiert Familie Unglert nach den Richtlinien des Bioland Verbandes. Den Hängbüchlhof in Puchheim, rund 20 km von München entfernt, gibt es schon seit über drei Jahrzehnten. Viel Erfahrung und Herzblut stecken die Landwirte, Familie Unglert, jeden Tag in ihren Hof, achten darauf, dass alle Tiere ein gutes Leben führen können und dass sie sich wohl fühlen. Besonders viele Schafe leben hier, so gibt es neben dem Hofladen, der primär feine Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Erzeugung und Haltung führt, auch ein liebenswertes „Wollstüberl“, in dem selbst hergestellte Wollwaren aus der Wolle der vielen Schafe produziert wird.

Welche Tiere leben auf dem Hängbüchlhof (Biolandhof Unglert)?

Auf dem Hängbüchlhof leben rund 350 Schafe (Muttertiere), 18 Mutterkühe sowie deren Kälber und Jungrinder, insgesamt im Durchschnitt 40 Rinder. Zudem gibt es noch einige kleine Gruppen von Schweinen.

Mit welchem Futter werden die Tiere gefüttert?

Die Tiere vom Hängbüchlhof erhalten ausschließlich hofeigenes, hochwertiges Futtermittel, es wird nichts zugekauft.
Schafe: Frisches Gras von den hofeigenen Weiden sowie Getreide, Heu und Grassilage
Rinder: Frisches Gras von den hofeigenen Weiden sowie Heu, frisches Gras und Getreide
Schweine: Futtermittel aus eigenem Anbau, sowie im Kessel gedämpfte Kartoffel, welche die Tiere sehr gerne mögen. Es werden keine Eiweissfuttermittel eingesetzt, so wachsen die Mastschweine langsamer und gesünder.

Ist der Hängbüchlhof zertifiziert?

Ja, Bioland.

Warum ist es so wichtig, regional einzukaufen?

Wer regional einkauft, schützt die Umwelt, bestärkt das Tierwohl und hilft, den Klimawandel einzudämmen. Warum? Mehr dazu…

Verkauf im eigenen Hofladen?

Der Biolandhof Unglert verfügt über einen eigenen Hofladen, der jeden Freitag von 9.30 h bis 12.00 Uhr und von 14.30 bis 18.00 Uhr sowie am Samstag von 09.30 bis 12.00 Uhr geöffnet hat. Zu den eigens erzeugten Produkten (aus eigener Zucht und Haltung) zählen Fleischprodukte, 15 verschiedene Bio Wurstsorten, hofeigene Bio-Eier der freilaufenden Hühner, Bio-Backwaren (jeden Freitag frisch zubereitet) und Wollprodukte. Das Sortiment wird durch zugekaufte Bio-Waren aus der Region wie etwa Milchprodukte, Nudeln, Honig, Marmelade, Tee, Kartoffel, Gemüse, Obst und mehr abgerundet. Ferner werden die Erzeugnise auch auf dem Bauernmarkt in Fürstenfeldbruck am Dienstag und Samstag verkauft.

Einige Impressionen

Unsere Tierrassen

Schafe: Schwarzköpfige Fleischschafe, Skuddenschaf, Merino Landschafe, Alpine Steinschafe, Juraschafe
Rinder: Pinzgauer Mutterkuh und Kalb (vom aussterben bedroht)
Schweine: Schwäbisch-Hällischen

Haltung der Tiere

Schafe: Die rund 350 Schafe verbringen ihre Zeit von Mai bis Januar den ganzen Tag (und Nacht) auf den umliegenden Weideflächen. Hier haben sie viel Platz. Die Zäune werden regelmäßig umgesteckt, so dass die Tiere immer genug frisches Gras haben, das sie fressen können. In den Monaten Februar bis April sind die Schafe im großen Stall. Im Frühjahr werden die Schafe fachmännisch von einem qualifizierten Schafscherer geschoren. Wenn sie im Mai wieder auf die Weide dürfen, haben sie schon wieder genug Wolle, damit sie vor den verschiedenen Witterungseinflüssen geschützt sind.

Rinder: Die ca. 40 Rinder große Herde befindet sich von April bis November ganztägig auf der Weide. Die Nacht verbringen sie in einem großen, hellen Laufstall der täglich frisches Stroheinstreu erhält. Hier sind sie auch in den Monaten Dezember bis März ganztätig untergebracht.

Schweine: Den Schweinen auf dem Biolandhof Unglert geht es wunderbar, denn sie werden in kleinen Gruppen gehalten und erhalten täglich frisches Stroheinstreu. Sie haben viel Platz und können sich frei bewegen.

Besonderheiten

Neben den Fleisch- und Wurstwaren, die im Direktvertrieb vermarketet werden, gibt es im Hofladen auch Wollprodukte der vielen Schafe, die im so genannten „Wollstüberl“ verkauft werden. Hierzu zählen Lammfelle, Lammfelleinlegesohlen, Filzsohlen, Fellwesten, Handschuhe, Hausschuhe, Seifen, Socken und vieles mehr.

Fazit

Auf dem Biolandhof Unglert in Puchheim bei München kann man guten Gewissens einkaufen. Hier wird respektvoll mit den Tieren umgegangen. Sie können ein artgerechtes Leben in schöner Natur führen und haben viel Platz, frische Luft und großzügige Stallanlagen. Die Qualität der Produkte ist ausgesprochen gut und vielseitig.

Und hier ist der Biolandhof Unglert zu finden:


Ähnliche Beiträge

alle Beiträge
  • 22.07.2021 I Bereich: Bauernhoftiere

    Heilige Kuh – Kulturen, die Kühe verehren

    Das Leben der Menschen mit hinduistischem Glauben ist von verschiedenen Ritualen geprägt. Diese Rituale, Opfer und Gaben bestimmen oft ihren Alltag….

    weiter lesen
  • 27.06.2021 I Bereich: Bauernhoftiere

    Ein Schwein ohne Sattel, aber mit markantem Aussehen: Das deutsche Sattelschwein

    Das deutsche Sattelschwein ist mittellang gebaut. Auffällig ist seine Zeichnung, die ihm auch den Namen gibt. Das rustikale Schwein hat eine…

    weiter lesen
  • 10.06.2021 I Bereich: Regional, Umwelt

    Wwoofing: Leben und Arbeiten auf ökologischen Farmen

    Land und Leute kennenlernen – davon träumen viele Reisende. Im Pauschalurlaub ist das kaum möglich. Doch es gibt Wwoofing. Wer körperliche…

    weiter lesen