7.02.2020 I Bereich: Wildtiere

Was tun bei einer Begegnung mit einem Wildschwein?

Sind sie wirklich so gefährlich? Eigentlich nicht. Wildschweine greifen Menschen auch eigentlich nicht an. Das Problem ist, dass Wildschweine sehr schlecht sehen können, sie müssen also riechen oder hören, ob es sich um eine Gefahr handelt. Aus diesem Grund rennen sie manchmal auf Menschen zu. In diesem Fall, hilft es laut zu rufen oder zu klatschen. Normalerweise flüchten Wildschweine eher mehr. Trifft man auf die Tiere im Wald, gibt es ein paar Dinge, die zu beachten sind:

> Immer langsam und ruhig zurück ziehen
> Keine hektischen Bewegungen
> Nicht weg rennen
> Auf gar keinen Fall näher zu Tieren gehen, insbesondere dann nicht, wenn Jungtiere dabei sind
> Beginnt ein Wildschwein zu schnauben, sollte man lieber etwas schneller, aber immer noch ruhig entfernen

Und hier noch unser Video dazu:

Weitere Infos zu Wildscheinen – Kurzprofil:

Wildschweine sind ein enger Verwandter des Hausschweins. Es gibt vier Unterarten von Wildschweinen, die in Größe und Aussehen ähnlich sind, sich jedoch in der Farbe unterscheiden (abhängig von der Art des Lebensraums). Einheimische Wildschweinpopulationen gibt es in Afrika, Europa und Asien (Japan, Indonesien, Indien und Fernost). Wildschweine können in unterschiedlichen Lebensräumen überleben: Grasland, Taiga, tropische Regenwälder, allerdings bevorzugen sie das Leben in Laubwäldern. Wildschweine sind durch den Verlust ihres Lebensraums und durch kommerzielle Jagd bedroht. Glücklicherweise sind Wildpopulationen immer noch stabil und werden nicht als gefährdete Arten eingestuft.

Interessante Fakten zum Wildschwein:

  • Wildschweine sind mittelgroße Tiere. Sie können eine Länge von 90 bis 200 cm ohne Schwanz und ein Gewicht von 75 bis 100 kg erreichen.
  • Der Körper der Wildschweine ist mit einer doppelten Fellschicht bedeckt, die braun, rot, schwarz oder grau sein kann. Das Oberhaar besteht aus hartem, borstenartigem Haar. Die Unterwolle ist wesentlich weicher.
  • Stoßzähne an der Unterlippe sind eines der bekanntesten Merkmale eines Wildschweins. Die Stoßzähne bei den männlichen Tieren sind länger und mehr gebogen. Im Gegensatz zu den weiblichen Tieren haben die männlichen einen zusätzlichen Stoßzahn an der Oberlippe, der zum Schärfen des unteren Stoßzahns verwendet wird.
  • Männliche Tiere benutzen ihre Stoßzähne für die Kämpfe während der Paarungszeit.
  • Das Wildschwein hat eine lange, gummiartige Schnauze, mit der es unterirdische Wurzeln und Zwiebeln ausgraben kann.
  • Das Wildschwein ist ein Allesfresser (frisst sowohl pflanzliche als auch tierische Nahrung). Es ernährt sich hauptsächlich von Samen, Früchten, Blättern, Beeren, Eiern, Mäusen, Eidechsen, Würmern und Schlangen.
  • Wildschweine sind nachtaktive Tiere. Sie schlafen tagsüber zwölf Stunden, dabei verstecken sie sich in großen Laubhaufen.
  • Obwohl es so groß ist, hat ein Wildschwein viele Feinde: Tiger, Leoparden, Luchse, Wölfe, Bären und Menschen.
  • Wildschweine leben in Gruppen (so genannten Tönen), die sich aus Weibchen und ihren Nachkommen zusammensetzen. Wildschwein-Gruppen sind normalerweise zwischen 6 und 30 Tieren groß.
  • Die Männchen leben, außer in der Paarungszeit, als Einzelgänger.
  • Die Paarungszeit dauert normalerweise von November bis Januar. Kämpfe zwischen männlichen Tieren bestimmen, welches Männchen die Möglichkeit hat, sich zu paaren.
    Die Trächtigkeit bei Frauen dauert 112 bis 115 Tage, sie bringt 4 bis 6 Ferkel zur Welt. Die Muttersau kümmert sich alleine um die Babys. Sie bringt die Ferkel in einem Blätternest zur Welt.
  • Ferkel haben braunes Fell, bedeckt mit cremefarbenen Streifen, die in dichter Vegetation eine Tarnung bewirken. Die Streifen beginnen zu verschwinden, wenn die Ferkel 3 bis 4 Monate alt sind. Im Alter von einem Jahr haben Jungtiere die gleiche Färbung wie Erwachsene.
  • Junge Wildschweine sind in den ersten Monaten ihres Lebens von ihrer Mutter abhängig. Im Alter von 7 Monaten werden sie unabhängig.
  • Wildschweine können bis zu 10 Jahre in freier Wildbahn und bis zu 25 Jahre in Gefangenschaft überleben.
  • Nachfolgend noch ein paar Bilder