30.09.2019 I Bereich: Bauernhoftiere

Was ist eigentlich ein Almabtrieb?

Festlich geschmückte Kühe, Musik, Tanz und jede Menge begeisterte Zuschauer an den Straßenrändern in Mitten eines herrlichen Bergpanoramas bei schönstem Wetter. Fotos wie diese findet man zwischen Mitte September und Mitte Oktober immer wieder in den Zeitungen, in Fernsehberichten oder in den sozialen Medien. In Bayern wird vom Almabtrieb, in der Schweiz vom Alpabzug und im Allgäu vom Viehscheid gesprochen. Der allemanische Ausdruck für dieses Spektakel nennt sich Alpabfahrt. Doch was hat es damit eigentlich auf sich?

Jedes Jahr im Frühsommer werden die Tiere hinauf auf die Alm gebracht bzw. getrieben. Dort oben können sie bei bestem Wetter ausgezeichnetes Gras, Kräuter und Blumen fressen sowie die gute Luft in den Bergen genießen. Beste Voraussetzungen für die Tiere um ausgezeichnete Milch zu geben, aus der leckere Almprodukte wie Käse, Milch, Butter oder Quark produziert werden. Mit hinauf zieht eine Sennerin/ein Senner (also eine Art Hirte), der sich um die Tiere und um die Herstellung der Milchprodukte kümmert. Die Kühe, aber auch Schafe und Ziegen, verbringen gemeinsam mit dem/der Senner(in) den ganzen Sommer auf der Alm. Schlägt das Wetter um bzw. bekommen die Tiere nicht mehr genügend Gras, werden sie wieder hinunter ins Tal getrieben. Im Tal überwintern sie dann. Ein festlicher Akt, der Almabtrieb, der zwischenzeitlich auch immer beliebter bei Touristen wird. Dies hat auch damit zu tun, dass viele Orte den Almabtrieb groß feiern, zahlreiche örtliche Leckereien zum Verkauf anbieten und sogar Musikkapellen zu Ehren der Kühe spielen. Den Tiere werden wunderschöne, traditionelle Blumenkränze aus Latschenkiefer, Alpenrose, Silberdistel und Blüten umgehängt. Besonders schön wird die Leitkuh, sozusagen die Chefin unter den Kühen, mit einem besonders aufwändig gestalteten Blumenkranz geschmückt.

Wer sich solch einen Almabtrieb gerne einmal life ansehen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. Einfach mal im Internet nach Almabtrieb und der gewünschten Region suchen. Es gibt zahlreiche Veranstaltungskalender.

Lia findet, ein toller Brauch, der auf jeden Fall Aufrecht erhalten werden muss. Das Fest zu Ehren der Kühe drückt auch die Dankbarkeit der Menschen und den Respekt für die Tiere aus, welche sie ernähren und aus denen Sie verschiedenste Spezialitäten erzeugen können.


Ähnliche Beiträge

alle Beiträge
  • 7.09.2022 I Bereich : Bauernhoftiere, Tiere allgemein

    Wie schlimm ist ein Blackout für Nutztiere?

    Ein kurzfristiger Stromausfall war die letzten Jahre eher selten, doch mittlerweile – in der aktuellen Energiekrise 2022 – wird nicht mehr…

    weiter lesen
  • 9.08.2022 I Bereich : Bauernhoftiere

    Wissenswertes über das Hereford-Rind

    Beim Hereford handelt es sich um eine Rinderrasse, die gegenüber anderen Rindern vielerlei Vorzüge besitzt. Sie gilt als robust, sanft, mutterlieb…

    weiter lesen
  • 3.07.2022 I Bereich : Bauernhoftiere

    Das robuste Tamworth-Schwein, das kalte Winter mag

    Das Tamworth-Schwein ist eine Schweinerasse aus England, genauer gesagt aus Tamworth/Staffordshire. Es entstand bereits im 19. Jahrhundert durch eine Kreuzung von…

    weiter lesen