14.11.2021 I Bereich: Bauernhoftiere, Ernährung, Umwelt

Was ist der Unterschied zwischen Soja-Futtermittel für Tiere und Soja, das Menschen verzehren?

Vegane Ernährung liegt zur Zeit absolut im Tend und generell versuchen viele Menschen, mehrmals in der Woche auf Fleisch zu verzichten. Mittlerweile gibt es auch zahlreiche Fleischersatzprodukte, die diesen Umstieg sehr einfach machen. Häufig werden diese Produkte jedoch auf Sojabasis hergestellt. Hier beginnt das Dilemma für viele Konsumenten. Immer noch wird propagiert, dass Soja und aus Soja erzeugte Lebensmittel wie Tofu und Sojamilch massiv für die Abholzung des Regenwaldes verantwortlich sind. Doch was steckt wirklich dahinter? In diesem Beitrag wollen wir aufklären und erklären, dass zum Beispiel 95% des Sojas, welches hier für Lebensmittel verwendet wird, aus Europa stammt. Auch gehen wir darauf ein, für welches Soja tatsächlich der Regenwald abgeholzt wird. Hier handelt es sich nämlich ausschließlich um Soja für die Tierfuttermittel-Erzeugung. Veganer und alle, die sich etwas gesünder und mit weniger Fleisch ernähren wollen, können somit bedenkenlos zu Sojaprodukten greifen.

Wie viel Regenwald wird jedes Jahr für den weltweiten Futtermittelbedarf abgeholzt?

Um den weltweiten Fleischbedarf decken zu können, gibt es immer mehr Masttierzuchten. Das Fleisch von Rindern, Schweinen, Hühnern und Co. werden in Massentierhaltung erzeugt. Diese Tiere müssen natürlich gefüttert werden, wobei sich Soja hervorragend als Kraftfutter eignet.

Soja für den Tierfuttermittelbedarf wird vor allem in Brasilien angebaut. Für die riesigen Felder wird Platz benötigt. Dafür müssen (Regen)Wälder weichen. Soja für den Futtermittelbedarf ist somit maßgeblich für die Abholzung des Regenwaldes verantwortlich.

Abholzung Regenwald für neues Sojafeld

Im Moment werden weltweit etwa 100 Millionen Hektar Ackerland für den Anbau von Soja benötigt. Für einen Großteil dieser Ackerflächen müssen Regenwälder weichen. Dadurch wird nicht nur Regenwald abgeholzt, auch indigene Völker verlieren ihre Heimat.

Wie viel Tonnen Soja importiert Deutschland aus Brasilien & Co.?

Jährlich werden zur Zeit etwa 4 Millionen Tonnen Sojabohnen aus Brasilien und anderen Ländern importiert. Dieses Soja wird beinahe ausschließlich für die Herstellung von Tierfutter verwendet. Aus Brasilien stammen davon etwa 1,5 Millionen Tonnen.

Wie hoch ist der Gesamtbedarf an Futtermittel aus für deutsche Nutztiere?

In Deutschland wurden im vergangenen Jahr etwa 192,2 Millionen Tonnen Futter für Nutztiere benötigt. Etwa 9 Millionen Tonnen an Futtermittel mussten davon aus dem Ausland importiert werden. Das restliche Futter konnte aus eigenen Ressourcen hergestellt werden. Vor allem werden einheimische Nutztiere neben Soja mit Gras und Silagen gefüttert.

Auch deutsche Kühe fressen Soja für welches Regenwald abgeholzt wird

Wie viel Tonnen Soja wird in DE für Lebensmittel benötigt und woher stammt es?

In Deutschland wurden bereits 33.800 Hektar Land für den Anbau von Soja verwendet. Hier konnten rund 90.500 Tonnen Soja für Lebensmittel geerntet werden. Ein Viertel der deutschen Sojaanbauflächen werden sogar ökologisch bewirtschaftet und sind somit Bio zertifiziert.

Soja für Futtermittel stammen vor allem aus den USA, Kanada und Brasilien. Für die Lebensmittelerzeugung wird Soja nach Deutschland von Serbien, der Ukraine, Österreich, Kroatien, Ungarn und Rumänien, sowie diversen anderen Kleinzulieferanten bezogen.

Soja für Lebensmittel wird in Deutschland angebaut

Soja in Deutschland – Fazit

Dass sojahaltige Lebensmittel für die Rodung des Regenwaldes verantwortlich sind, kann somit keine Ausrede mehr sein, um sich nicht fleischlos zu ernähren. Fakt ist, dass tatsächlich für die Massentierhaltung Soja aus Brasilien und anderen Ländern importiert wird. Somit wird für die Fleischerzeugung der Regenwald gerodet.

Soja für Lebensmittel stammt zum größten Teil aus heimischer, und sogar biologischer Erzeugung. Dieser Soja ist nachhaltig und gesund und ist mit seinem hohen Proteingehalt eine tolle Alternative zu Fleisch.

Bio zertifiziertes Sojafeld in Deutschland

Ähnliche Beiträge

alle Beiträge
  • 22.11.2021 I Bereich : Ernährung

    Test: Wie schmecken die veganen Mühlen Griller von Rügenwalder Mühle?

    Im Tiefkühlfach findet sich ein relativ neues Produkt von Rügenwalder Mühle – die veganen Mühlen Griller. Sie sehen ein bisschen aus…

    weiter lesen
  • 21.11.2021 I Bereich : Bauernhoftiere

    Warum ist das Ayam Cemani Huhn komplett schwarz?

    Nein, das ist keine Fotomontage, dieses Huhn ist tatsächlich komplett schwarz. Die Hühnerrasse Ayam Cemani stammt ursprünglich aus der indonesischen Provinz…

    weiter lesen
  • 16.11.2021 I Bereich : Ernährung

    Erfahrung / Test veganer Cashewbert (Camembert) von Veganz

    Die Kreativität der Firma Veganz ist wirklich beeindruckend – der “Cashewbert”, was für eine lustiger Name für ein veganes Produkt, das…

    weiter lesen