21.11.2021 I Bereich: Bauernhoftiere

Warum ist das Ayam Cemani Huhn komplett schwarz?

Nein, das ist keine Fotomontage, dieses Huhn ist tatsächlich komplett schwarz. Die Hühnerrasse Ayam Cemani stammt ursprünglich aus der indonesischen Provinz Zentral-Java. Seit den 1920er-Jahren ist sie auch in Europa bekannt. Die Besonderheit dieses Huhns ist, dass ihre Federn vollkommen schwarz sind. Auch die Augen, die Haut, das Fleisch, die Knochen, der Kamm, die Kehllappen und die Krallen sind pechschwarz. Es sieht unglaublich anmuntig aus und seine Federn schimmern in entsprechendem Licht in schwarz-perlmuttfarbenen Nuancen. Dieses außergewöhnliche Aussehen, begeistert Menschen auf der ganzen Welt.

Warum ist das Ayam Cemani Huhn komplett schwarz?

Dieses besondere Huhn besitzt eine genetische Veränderung, die für Melanismus (griechisch für Schwarzfärbung) verantwortlich ist. Dabei werden vermehrt schwarze Pigmente (Melanine) in das Gewebe eingelagert. Das Gen namens Endothelin-3 wird in Haushühnern nur in der Haut exprimiert, während es bei dem schwarzen Huhn in allen Körperzellen vorhanden ist. Deshalb entstehen bei den schwarzen Hühnern deutlich mehr pigmentbildende Zellen als bei Hühnern ohne Mutation. Wahrscheinlich stammt die Rasse von einem einzelnen Huhn ab, welches diese Genmutation vor Hunderten bis Tausenden Jahren zufällig erworben hatte. Das die Rasse heute noch existiert, liegt auch an der gesundheitlichen Unschädlichkeit der Genveränderung. Durch die Züchtung der Ayam Cemani wird dieses genetische Merkmal erhalten. Auch andere Tiere können diese Veränderungen tragen – beispielsweise Schlangen, Panther oder Geckos.

Das Ayam Cemani legt keine schwarzen Eier, dafür soll es Glück bringen

Diese Hühnerrasse ist relativ leicht und klein. Die Hähne wiegen etwa zwei Kilogramm, während die Hennen mit 1,5 Kilogramm etwa leichter sind. Die Hennen legen etwa 80 kleine, cremefarbene Eier im Jahr. Diese wiegen durchschnittlich 45 Gramm. Eine Ayam Cemani Henne beginnt mit etwa sechs Monaten zu legen. In Indonesien werden den Tieren mystische und heilsame Eigenschaften angedichtet, sodass sie oft für magische Rituale oder als Medizin verwendet werden. Dem Besitzer sollen sie angeblich Glück bringen. In Indonesien werden sie auch heutzutage noch häufig für die Eier- und Fleischproduktion gehalten. Auf Bali werden die Tiere für traditionelle Hahnenkämpfe eingesetzt.

Das Ayam Cemani – nicht “Black Chicken”, sondern eher “Gold Chicken”…

Aufgrund der besonderen Eigenschaften gehören die Tiere zu den am teuersten verkauften Rassen. Ein Exemplar kann hunderte Euro Wert sein. Als Rasse anerkannt wurden die auch „Goth Chicken“ genannten Hühner erst 2006. Leider ist der Brutertrag aufgrund der hohen Inzuchtrate unter dieser seltenen Rasse recht niedrig.

Was muss man bei der Haltung der Ayam Cemani Hühnerrassen beachten?

Wer Ayam Cemani züchten möchte, sollte ihnen einen großzügigen Auslauf mit Bäumen und Büschen gewähren. Für eine reine Stallhaltung sind die schwarzen Tiere nicht geeignet. Sie lieben es, hoch auf Bäumen zu schlafen, daher sollte ein Freigehege auch mit einem sehr hohen Zaun ausgestattet werden und mit einem Netz bedeckt werden. Da sie lange Beine und scharfe Krallen haben, sind sie agil und flink. Der Charakter der Tiere wird durch einen Kampfhuhneinschlag beeinflusst.

Das Ayam Cemani, ein echtes Liebhaberhuhn

Heutzutage wird dieses Huhn aufgrund ihres hohen Verkaufswertes gerne gezüchtet. Allgemein gelten sie eher als Liebhaberrasse. Im Vergleich mit dem weitaus verbreiteteren Haushuhn, welches 250 bis 300 Eier im Jahr legt, legen die Ayam Cemani deutlich weniger. Die meisten Hühnerfans interessieren sich allerdings weniger für die Leistung als für die einzigartige Schönheit der indonesischen Rasse.

Und hier noch ein paar Bilder der Ayam Cemani Hühnerrassen


Ähnliche Beiträge

alle Beiträge
  • 14.11.2021 I Bereich : Bauernhoftiere, Ernährung, Umwelt

    Was ist der Unterschied zwischen Soja-Futtermittel für Tiere und Soja, das Menschen verzehren?

    Vegane Ernährung liegt zur Zeit absolut im Tend und generell versuchen viele Menschen, mehrmals in der Woche auf Fleisch zu verzichten….

    weiter lesen
  • 4.11.2021 I Bereich : Bauernhoftiere

    Liebenswerte Kühe mit Teddybärfell – Das Galloway Rind

    Galloway Rinder sind robust, menschenfreundlich und ausgeglichen. Sie genießen ihr Leben in ganzjähriger Weidehaltung und ernähren sich von Gras, Kräuter, Heu…

    weiter lesen
  • 10.10.2021 I Bereich : Bauernhoftiere

    Das Bentheimer Landschwein – hübsch und fürsorglich

    In unserem nachfolgenden Bericht alles Wissenswerte über die Schweinerasse „Bentheimer Landschwein“ Steckbrief > Name: Bentheimer Landschwein > Größe: 70 – 75…

    weiter lesen