19.03.2021 I Bereich: Bauernhoftiere, Ernährung

Über die Käserei Monte Ziego und das Leben der Ziegen

Die Käserei “Monte Ziego” ist die weltweit größte Demter-Bio-Ziegen-Käserei mit Sitz in Teningen bei Freiburg in Baden Württemberg. Verarbeitet wird ausschließlich Demeter-Ziegenmilch aus dem heimischen Schwarzwald. Artgerechte und biologische Tierhaltung sind die großen Leitziele, die in der scharzwälder Ziegenmanufaktur verfolgt werden.

Die Ziegen der Käserei “Monte Ziego”

Ziegen sind sehr kluge und aufgeweckte Tiere. Im Schwarzwald werden sie bevorzugt gehalten und sind die perefekten Kameraden für die Menschen, da sie die Wiesen und Weiden pflegen und somit zum natürlichen Erhalt der Kulturlandschaften beitragen.

Angefangen haben die Käsemacher von Monte Ziego im Jahr 1999 mit zwei Ziegen. Der Erfinder und Schöpfer dieser Erfolgsgeschichte lernte von den Grundsteinen auf, wie sie gemolken werden und wie daraus Käse entststeht. Martin Buhl liebt Ziegen und steckt sein ganzes Herzblut in die Produktion seiner Produkte. Oberstes Gebot ist ihm dabei die gesunde, natürliche und artgerechte Tierhaltung.

Die Tierhaltung der Käserei “Monte Ziego”

Die Käserei “Monte Ziego” arbeitet und wirtschaftet im Einklang von Mensch, Tier und Natur. Die Ziegen leben in freier Natur und produzieren dadurch nur feinste biologiche Ziegenmilch. Die biologische und artgerechte Tierhaltung zeichnet sich durch geschmacklich besondere Produkte aus. Ziegenkäse in reinster und erlesener Bio-Qualität.
Die Tierhaltung ist für die zerfiizierung von Bio-Produkten die wichtigste Voraussetzung. Die Tiere benötigen Freiraum, Natur, Luft und viel Bewegung, damit sie sich wohl fühlen, sie müssen frei leben in einem für sie artgerechten Umfeld.

Bio-Zertifizierung

Die Monte-Ziego-Landwirte arbeiten nach den Demeter-Richtlinien, dem höchsten Standard in der Produktion von Bio-Produkten. in diesem Zusammenhang wird der Begriff biodynamische Landwirtschaft verwendet, welcher für den ganzheitlichen Kreislauf von Wirtschaft, Sozialem und Kultur steht. Die Bewahrung und Weiterentwicklung der Erde, als ressourcenschonendes, gemeinschaftliches und menschgemäßes Gut haben hierbei höchste Priorität. Sind alle diese Faktoren erfüllt und wird nach diesem Leitsatz produziert und gehandelt, wird einem Betrieb die Bio-Zertifizerung verliehen.

Eine Auswahl einiger Landwirte, die die Käserei beliefern

Eberhardt Kern vom Kronenhof in Mußbach war früher Milchbauer und starte 2012 in die Produktion von Ziegenmilch.

Benedikt und Werner Gänswein aus Ühlingen-Birkendorf führen den Hof der Eltern als erfolgreichen Ziegenhof. Schritt für Schritt stellten sie auf biologische Landwirtschaft um und kauften 2016 erste Lämmer. Seit 2017 sind sie als Lieferant tätig.

Tobias Müller vom Moosbachhof in Dachsberg ist seit Generationen in der Landwirtschaft tätig. Seit 2017 gibt es Milchziegen auf dem Hof und in die Produktion als Liefernt starteten sie im Frühjahr 2018.

Familie Wacker vom Feldeshof in Rötenbach sind seit 2017 überzeugte Landwirte und beliefern die Käserei mit Bioqualität.

Lena Pfefferle vom Heidensteinhof in Münstertal arbeitet seit 2013 nach den Demeter-Standards und ein Jahr später stiegen sie in die Ziegenmilchwirtschaft ein.

Alle Landwirte vereint die große Leidenschaft für die Natur, die Tiere und die gesunde und biologische Produktion aller ihrer Milchprodukte.

Produkte der Käserei “Monte Ziego”

Die Produkte der Käserei “Monte Ziego” zeichnen sich vor allem durch erstklassige Qualität aus. Die Landwirte legen großen Wert auf Sortenvielfalt und geschmacklichen Hochgenuss. So werden unter anderem Ziegenfrischkäse im Becher, Taler und als Rolle, Schwarzwälder Kirschkäse, Grill- und Ofenkäse, Ziegenweichkäse und Ziegenquark angeboten. Alle Produkte sind liebevoll handgefertigt und zeichnen sich durch einen wunderbaren Geschmack aus. Die Vielfalt erstreckt sich von mild, weich, über delikat, würzig und süßlich. Das wird garantiert durch die Landwirte, die tägliche frische Ziegenmilch liefern.

Monte Ziego Bio Ziegen-Grill- und Ofenkäse im Test

Eines dieser Produkte haben wir selbst gestestet, den Bio Ziegen-Grill- und Ofenkäse im Test. Er ist in einem hübschen Ton-Schälchen verpackt, das man später wieder verwenden kann. Zusätzlich ist es noch in Plastik eingeschweist, was bei dieser Art von Produkten wohl leider nicht anders möglich ist. Die Wiederverwendung des Tonschälchens rechtfertigt im ersten Moment den stolzen Preis von rund 3,50 Euro. 150 Gramm sind enthalten. Die Zubereitung ist denkbar einfach: Den Ziegenkäse einfach aus der Plastikfolie entfernen, wieder rein ins Schälchen und ab damit in den Ofen. Bei 180 Grad Umluft oder 200 Grad Ober- und Unterhitze, einfach in den Backofen geben und ihn für 12 bis 15 Minuten backen. Rein optisch tut sich nicht viel. Irgendwie hatten wir erwartet, dass er etwas die Form verändert, doch er sieht nach dem Backvorgang relativ gleich aus.

Wir probierten den Käse mit Grillgemüse, er schmeckt fantastisch. Er ist weich, cremig, der Geschmack ist absolut ausgewogen und die feinen Kräuter runden die Gaumenfreude ab. Nun wird klar, auch ohne das Tonschälchen lohnt sich der Preis – jeder Biss ein Genuss. Hinzu kommt das Wissen, dass es sich hier um ein Produkt handelt, das im Einklang mit der Natur gefertigt wurde und dass die Tiere ein ordentliches Leben führen können. Diesen Bio-Ziegenkäse für den Ofen mit Demeter-Siegel können wir in jedem Fall empfehlen. Gefunden haben wir ihn übrigens im Supermarkt Marktkauf.

Hier noch einige Bilder des Bio Ziegen-Grill- und Ofenkäse von Monte Ziego


Ähnliche Beiträge

alle Beiträge
  • 13.04.2021 I Bereich: Ernährung

    Für mehr Tierwohl & Umweltschutz: Warum Restaurants regional einkaufen sollten

    Viele Restaurants haben ihre Speisekarte bereits um einen vegetarischen oder sogar veganen Sektor erweitert. Die meisten Gastronomien bieten zumindest ein, zwei…

    weiter lesen
  • 7.04.2021 I Bereich: Ernährung

    Vegetarisches Pulled von Amidori – Erfahrungsbericht

    Das vegetarische Pulled von Amidori ist relativ neu auf dem Markt, wir haben es für euch getestet. Das Produkt immitiert klassisches…

    weiter lesen
  • 1.04.2021 I Bereich: Ernährung

    Ich bin Teilzeit-Veganer

    Vollblut-Veganer werden nun aufschreien und sagen: „Das geht nicht. Entweder ganz oder gar nicht. Tier ist Tier.“ Leider ist es genau…

    weiter lesen