18.02.2020 I Bereich: Bauernhoftiere

Joaquin Phoenix rettet neugeborenes Kalb und Mutter 1 Tag nach Oscarverleihung

Das nennt man mal einen echten Traummann, er gewinnt einen Oscar und in seiner Freizeit rettet er neugeborene Kälber. Joaquin Phoenix (bekannt durch die Rolle als Joker) rettete am Montag, den 10. Februar, 24 Stunden nach seiner Oscar-Preisverleihung als bester Schauspieler für Joker, ein neugeborenes Kalb und seine Mutter aus einem Schlachthaus. In der Tat eine etwas seltsame Art, den Tag nach dem Gewinn eines Oscars zu verbringen. Wer jedoch die Preisverleihung und die Dankesrede von Phonex verfolgt hat, weiß, dass er eine tiefe Leidenschaft für Umwelt- und Sozialfragen hat und sich in diesem Bereich sehr engagiert. Phoneix brachte das gerettete Kalb namens Indigo und seine Mutter Liberty zur amerikanischen Tierschutzorganisation „Farm Sanctuary“.

In einem von Farm Sanctuary geposteten Youtube-Video diskutiert Phoenix mit dem CEO und Präsidenten des Schlachthofs, Anthony Di Maria, über die Ethik von Schlachthöfen. Im Anschluss erhielt er die offizielle Erlaubnis zur Rettung von Indigo und Liberty. Es gibt zwei Minuten Filmmaterial von Phoenix, in welcher er das neugeborene Kalb in seinen Armen trägt. Hier das Video.

Die zwei geretteten Tiere werden ins Tierheim gebracht. Nachdem sie von Weltstar Joaquin Phoenix gerettet wurden, dürften Sie ab jetzt ein gutes Leben voller Freiheit genießen.