22.12.2019 I Bereich: Ernährung

Neuer Trend jetzt auch in Deutschland? „Veganuary“

Anhand des Namens lässt sich schon deuten, worum es hier geht. Im Januar (vermutlich als Teil der guten Neujahrsvorsätze) verzichten viele Menschen einen ganzen Monat auf das Essen von tierischen Produkten.

„Veganuary“ ist eigentlich eine gemeinnützige Organisation in Großbritannien. Link Webseite

Sie ermutigt Menschen dazu, für den Monat Januar sich ausschießlich vegan zu ernähren. Im Allgemeinen möchten die Organisation einen veganen Lebensstil fördern und darüber aufklären. Seit Beginn der Aktion im Jahr 2014 hat sich die Teilnahme jedes Jahr mehr als verdoppelt. Die meisten Menschen teilen ihre Erfahrungen und ihre veganen Gerichte auf Social Media Plattformen, so ermutigen sie auch andere dazu mitzumachen.

Eine gute Idee findet Lia. So können Skeptiker veganes Essen austesten und als Teil einer gemeinsamen Bewegung fällt es ggf. auch einfacher, für vier Wochen zu verzichten bzw. Alternativen auszuprobieren.


Ähnliche Beiträge

alle Beiträge
  • 7.04.2021 I Bereich: Ernährung

    Vegetarisches Pulled von Amidori – Erfahrungsbericht

    Das vegetarische Pulled von Amidori ist relativ neu auf dem Markt, wir haben es für euch getestet. Das Produkt immitiert klassisches…

    weiter lesen
  • 1.04.2021 I Bereich: Ernährung

    Ich bin Teilzeit-Veganer

    Vollblut-Veganer werden nun aufschreien und sagen: „Das geht nicht. Entweder ganz oder gar nicht. Tier ist Tier.“ Leider ist es genau…

    weiter lesen
  • 30.03.2021 I Bereich: Bauernhoftiere, Ernährung

    Algen, Nelken, Koriander reduzieren den Methanausstoß bei Kühen

    In der Tierhaltung, vor allem in der Rinderhaltung, wird besonders viel Methan (CH4) ausgestoßen. Das schädliche Treibhausgas ist erheblich am Klimawandel…

    weiter lesen