24.06.2020 I Bereich: Wildtiere

11 spannende und lustige Fakten über Löwen

Der König der Tiere, nach dem Tiger die zweitgrößte Katze und das größte Landraubtier Afrikas – der Löwe ist ein faszinierendes Tier, das wir im Folgenden etwas näher kennenlernen wollen!
Bevor wir uns aber den spannenden und lustigen Fakten widmen, lernen wir zunächst einige grundlegenden Infos zu dieser beeindruckenden Großkatze.

Ein Kurzprofil von Löwen

Löwen leben vor allem in Afrika, aber auch im indischen Bundesstaat Gujarat sind etwa 400 Exemplare beheimatet. Und die sind kaum zu übersehen, denn die männlichen Tiere werden (maximal) 250cm lang, erreichen eine Schulterhöhe von bis zu 123 cm und bringen gerne mal 200 kg auf die Waage – die Weibchen sind zwar etwas kleiner, aber immer noch ausgesprochen beeindruckend. Unterschiede zwischen den Geschlechtern gibt es auch beim Aussehen: Zwar haben alle Löwen ein kurzes, sandfarben oder gelblich gefärbtes Fell, jedoch haben männliche Exemplare die charakteristische dunkel- bis rotbraune Löwenmähne, welche den Weibchen fehlt.

Und nun zu den 11 spannenden und lustigen Fakten über Löwen:

1. Den größten Teil des Tages verschlafen Löwen, denn sie dösen täglich 15 bis 20 Stunden vor sich hin. Die männlichen Tiere gönnen sich sogar noch mehr Schlaf als die Weibchen – die sind aber auch für 90 % der Jagd zuständig.

2. Wenn die Tiere dann aber mal wach sind, unterhalten sie direkt ihre ganze Umgebung: Legt sich ein Löwe beim Brüllen so richtig ins Zeug kann er bis zu 114 Dezibel erreichen. Das ist beispielsweise vergleichbar mit dem Geräusch einer Motorsäge und kann bis zu acht Kilometer weit gehört werden.

3. Tiere in Gefangenschaft leben etwa doppelt so lang wie in freier Wildbahn, wo sie nur 15 Jahre alt werden und häufig an Krankheit oder den Angriffen ihrer Artgenossen sterben.

4. Die Weibchen haben beim Jagen einiges zu tun, denn ausgewachsene Löwen fressen täglich bis zu zehn Kilogramm Fleisch. Wasser scheint aber nicht so wichtig zu sein – Löwen können bis zu vier Tage ohne auskommen.

5. Auch Löwen haben eine Art Fingerabdruck: Das Schnurrhaarmuster ist komplett individuell und bei keinen zwei Löwen gleich.

6. Wie alt ist das Tier, das ich da vor mir habe? Um diese Frage näherungsweise beantworten zu können, sollte man einen Blick auf die Mähne werfen – denn mit zunehmendem Alter wird sie dunkler. Aber die Mähne hat auch für den Löwen einen praktischen Zweck: In Kämpfen schützt sie den Nacken vor Prankenhieben. Und dazu sieht sie noch ziemlich cool aus und beeindruckt sicher das ein oder andere Weibchen…

7. Gegenüber ihren Beutetieren gnadenlos, untereinander aber sehr sozial: Löwen sind die einzigen Katzen, die in Gruppen Leben; alle anderen Großkatzen wie Tiger, Geparde, Jaguare oder Leoparden sind Einzelgänger.

8. So furchteinflößend sie mitunter wirken, Löwen sind auch nur große Katzen. Und sie spielen für ihr Leben gern! Soziale Aktivitäten und die Kommunikation untereinander spielen für die Raubkatzen eine große Rolle.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

9. Löwen haben – wie viele Katzen – einen ausgesprochen eleganten Gang: Beim Laufen berühren ihre Fersen nicht den Boden, sie sind Zehengänger.

10. Bei der Jagd auf andere Tiere unerlässlich – Löwen sind unglaublich schnell und können auf kurzen Entfernungen bis zu 80 Stundenkilometern erreichen.

11. Das Wort für Löwe in Suaheli lautet „Simba“ – na, klingelt da was? Ganz genau, so heißt auch die Hauptfigur in „Der König der Löwen“!