10.12.2019 I Bereich: Wildtiere

Australiens ältester Mann strickte Pullover für Pinguine

Alfred ‘Alfie’ Date lernte in den 1930er Jahren das Stricken. Sein erstes Kleidungsstück, ein Pullover für seinen kleinen Neffen. 80 Jahre später helfen Alfies Strickkünste den Pinguinen in Australien. Mit 109 Jahren befürchtet der alte Herr, seine Hände könnten erlahmen, so greift er wieder zu den Stricknadeln und kreierte bezaubernde, kleine Pullover für Pinguine. Warum er das machte, erfahrt ihr nachfolgend. Alfie wurde übriges 111 Jahre alt, er verstarb am 2. Mai 2016.

Australiens ältester Mann hat seine Zeit damit verbracht, kleine Pullover für gerettete Pinguine zu stricken

Als Alfie in seinem neuen Zuhause an der New South Wales Central Coast (Australien) ankam, wurde er sofort gefragt, ob er seine bekannten Strickfertigkeiten einsetzen könnte. Um diese Zeit bat die Phillip Island Penguin Foundation im März 2014 Strickerinnen auf der ganzen Welt um Hilfe bei der Herstellung von Pullovern für Pinguine, welche Opfer einer Ölpest geworden waren. Und natürlich hat sich auch Alfie bereit erklärt, für die putzigen Tierchen zu stricken.

Pullover retten Pinguine

Pullover sind von entscheidender Bedeutung für die Rettung von Pinguinen, die von einer Ölpest betroffen sind. Ein wenig Öl in der Größe eines Daumennagels kann bereits dazu führen, dass sich die Federn trennen und verfilzen. So kann die Kälte auf die ansonsten geschützte Haut gelangen. Mit Öl bedeckte Pinguine versuchen instinktiv, sich selbst zu säubern, indem sie mit ihren Schnäbeln an ihren Federn pflücken. Dies führt dazu, dass sie Öl aufnehmen, was wiedrum ihr Verdauungssystem und den gesamten Organismus schädigt. Das Überziehen von Pullovern bei geretteten Pinguinen verhindert, dass sie beim Putzen Öl zu sich nehmen, und außerdem hält es sie schön warm 🙂

Die Idee, Pullover für Pinguine zu stricken, begann nach einer Ölpest im Jahr 2001; zu dieser Zeit waren 438 Pinguine betroffen. Dank dieser Pullover-Spenden konnten 96 Prozent der Pinguine gerettet, rehabilitiert und von der Wildlife Clinic in den Phillip Island Nature Parks wieder in die Wildnis entlassen werden. Als 2014 erneut Pinguine mit Öl zu kämpfen hatten, bat die Stiftung um weitere Spenden von Pullovern.

Die Resonanz auf die Anfrage der Penguin Foundation nach Pullovern war erstaunlich. Sie hatten schnell mehr als genug, einschließlich eines Bündels von Alfie!

Video

Jeder Pinguin erhielt einen Pullover

Auch nachdem der Bedarf bereits bedeckt war, hörte Alfie nicht auf. Er strickte weiterhin und sendete die hübschen Pinguinpullover an die Penguin Foundation. “Es ist erstaunlich und wir fühlen uns sehr privilegiert, dass er seine Zeit und Mühe der Penguin Foundation widmete”, sagte ein Sprecher gegenüber ABCs Nine News.

Alfies Strickkünste und sein Engagement für die Pinguine waren wirklich inspirierend. Er ist offiziell unser liebster kleiner Pinguin-Pullover-Stricker!

Derzeit werden zwar keine gestrickten Pinguinpullover benötigt, aber es gibt viele Möglichkeiten, der Penguin Foundation zu helfen. Weitere Informationen finden Sie auf deren Website: Link.