13.09.2021 I Bereich: Ernährung

Test vegetarisches Valess Schnitzel. Erfahrungsbericht

Wie hier schon in der Überschrift zu lesen ist, es handelt sich um ein vegetarisches Schnitzel, nicht um ein veganes, also völlig pflanzliches Schnitzel. Tierische Komponenten sind in Form von Magermilch und Hühner-Eiweiß enthalten. Auf der Verpackung ist mit einem kleinen “Kuhicon” zu lesen, dass es sicht um “Weidemelk” als Weidemilch handelt. Gut, das sagt kaum etwas aus – noch dazu gibt es genügend vegane Schnitzel auf dem Markt. Valess ist eine niederländische Marke des Unternehmens Friesland Campina, eine Großmolkerei. Zu den in Deutschland bekanntesten Marken zählen Landliebe, Fricco und eben Valess.

Viele von euch kennen vermutlich die Rolle von Großmolkereien in Bezug auf Haltungsformen der Tiere und Umweltbelastung. Wenn nicht, könnt ihr das in diesem Bericht nachlesen
>> Wie Großmolkereien die Natur zerstören, Bauern schlaflose Nächte bereiten und Kühe zu Robotern machen.

Wir finden, diese Tatsachen sollte man kennen, bevor man sich dazu entschließt, ein bestimmtes Produkt von einem ausgewählten Hersteller zu kaufen. Wir haben das vegetarische Schnitzel von Valess dennoch gekauft und für euch getestet. Wir können es gleich vorweg nehmen, die veganen Alternativen von anderen Hersteller sind besser. Nun aber der Reihe nach…

Warum ist es wichtig, sich mehr vegan zu ernähren?

Eine Ernährungsform, die vegan ausgerichtet ist, schenkt Tieren Freiheit und reduziert den CO2-Ausstoß immens. Warum? Mehr dazu…

Aus welchen Zutaten wird das vegetarische Schnitzel von Valess hergestellt?

Nachfolgend ei Auflistung der Zutaten, aus welchen die Schnitzel von Valess hergestellt sind: 64% Magermilch, Paniermehl (Weizenmehl, Hefe, Kochsalz, Gewürze), Sonnenblumenöl, texturiertes Weizeneiweiß, Weizenmehl, Verdickungsmittel (Calciumalginat, Methylcellulose), Hühnerei-Eiweiß*, modifizierte Weizenstärke, Haferspelzfaser, Säuerungsmittel (Kaliumlactat), Stabilisator (Polyphosphat), Aroma, Kochsalz, Eisendiphosphat. Das Hühnereiweiß stammt aus Eiern von Freilandhaltung, wie auf der Verpackung angegeben wird.
Liest sich schon etwas künstlich, ist es auch. Verdickungsmittel, Stabilisator… Wir haben vegane Fertigprodukte getestet, die mit weniger und natürlicheren Zutaten auskommen. Also trotz der tierischen Komponenten, kann hier offensichtlich nicht auf Chemie verzichtet werden. Durch das enthaltene Weizen ist dieses Produkt übrigens auch nicht für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit geeignet.

Wie viele Kalorien hat das vegetarische Schnitzel? Und welche Nährwerte?

Die Nährwerte gestalten sich recht positiv. Wir haben von diesen ein Foto gemacht – hier könnt ihr die Kalorienanzahl für 100 Gramm und pro Schnitzel sehen:

Im Übrigen sättigen die Schnitzel ganz gut, die Angabe, dass die Packung zwei Portionen enthält, finden wir zutreffend. Ausgenommen sehr hungrige Männer 😉

Was kosten die pflanzlichen Schnitzel? Und wie viel Gramm sind enthalten?

In der Verpackung sind zwei Schnitzel enthalten, was insgesamt 180 Gramm entspricht. Ein Schnitzel wiegt daher 90 Gramm. Wir haben sie im REWE Supermarkt gekauft, dort kosten sie, wie viele vegane/vegetarische Fertiggerichte 2,99 Euro. Preis finden wir auch ganz ok, 2,50 Euro wäre eher angemessen für die Menge.

Wie sind die vegetarichen Valess Schnitzel verpackt?

In einer Plastikschale sowie einer lila bedruckten Kartonhülle. Wie ihr schon aus unseren anderen Testberichten wisst, finden wir, dass viele vegane oder vegetarische Produkte tiefgefroren verkauft werden könnten – so könnte man sich auch das Plastik sparen. Warum es so viele nur im Kühlregal gibt, verstehen wir nicht. Auch dieses Produkt könnte wunderbar eingefroren werden.

Einige Bilder dem vegetarischen Fertigprodukt

Wie werden die Schnitzel zubereitet?

Die Zubereitung ist sehr einfach. Wir haben die Schnitzel mit etwas Pflanzenöl in der Pfanne für ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze goldbraun gebraten, dabei mehrmals gewendet. Wir haben Stufe 6 von 9 auf dem Cerankochfeld gewählt. Fertig und servieren.

Wie schmecken die vegetarischen Valess Schnitzel?

Zu allererst fällt die außergewöhnliche Tropfenform ins Auge, das ist schon ganz nett und verleiht dem vegetarischen Schnitzel seinen eigenen Charakter (schafft natürlich auch eine Verbindung zum Markenlogo Valess), muss aber nicht sein. Wir haben die Schnitzel schön heiß probiert – pur und mit Preiselbeeren. Ergebnis: sie sind ok. Die Panade ist normal, aber nicht besonders. Die Schnitzel erzielen keinen WOW-Effekt. Nicht beim ersten Biss und auch nicht später. Insbesondere hatten wir uns vorgestellt, dass wenn es schon Komponenten von Milch und Ei enthält, diese sich irgendwie außergewöhnlich auf den Geschmack, die Konsistenz oder ähnlich auswirken müssten. Tun sie aber nicht. Wir schmecken sie auch nicht. Die Schnitzel sehen optisch tatsächlich zu 100 % aus wie auf der Verpackung und kommen einem echten Schnitzel bzgl. Optik und Konsistenz sehr Nahe. Aber wir haben vegane Schnitzel probiert, also ohne jegliche tierische Komponenten, die besser waren. Irgendwie fehlt den Valess Schnitzeln der Pfiff. Sie schmecken nicht pflanzlich, aber auch nicht besonders “fleischlich”. Irgendwas in der Mitte.

Fazit zum Valess Schnitzel vegetarisch:

Ja, ganz ok – alles in allem. Aber es gibt vegane Varianten, die besser sind. Warum also dann vegetarisch kaufen? Wir haben hier auch stark den Eindruck, dass hier nur aufgrund der Unternehmenshistorie und weil es eben ein Produkt einer Großmolkerei ist, Milchkomponenten hinzugefügt wurden. Wirklich auf den Geschmack wirken sie sich nicht aus. Also, kann man mal testen, muss man aber nicht. Allen denjenigen, die es einmal probieren möchten, wünschen wir natürlich guten Appetit 😉 Auf der Verpackung ist übrigens angegeben, dass es sich sehr gut als Teil eines Cesar Salad eignet. Das können wir uns gut vorstellen und empfehlen auf jeden Fall, diese Schnitzel als Teil eines Gerichts zu probieren. Also entweder im Salat, mit Pilzgemüse oder mit Pommes…


Ähnliche Beiträge

alle Beiträge
  • 6.09.2021 I Bereich : Ernährung

    Lias Test: Veganer Vanillepudding Dr. Oetker

    Wer denkt auch an Pudding, wenn er das Logo von Dr. Oetker sieht? Die blauen Tütchen mit dem Pulver zum Anrühren…

    weiter lesen
  • 4.09.2021 I Bereich : Ernährung

    Wie schmecken die veganen Fischstäbchen von Iglo? Unser Test

    Antwort: Irgendwie nach nicht viel. Captain Iglo und die Fischstäbchen… eine schöne Assoziation aus Kindertagen, die immer noch ein Lächeln auf…

    weiter lesen
  • 2.09.2021 I Bereich : Ernährung

    Vegane Mühlen Bratwurst von Rügenwalder im Test. Die Beste?

    Vegane Würste oder Bratwürste gibt es ja zwischenzeitlich von den verschiedensten Herstellern und Marken. Wenn wir ehrlich sind, fanden wir die…

    weiter lesen