Biolandhof Mayer / Moirhof
Familie Mayer
Wertingerstraße 17
86368 Gersthofen-Hirblingen

Tel: +49 (0) 821 46 35 49info@biolandhof-mayer.dewww.biolandhof-mayer.de

2.4.2020 I Regional, Bauernhoftiere

Richtig Regional: Moirhof Hirblingen

Der Moirhof oder Biolandhof Mayer in Hirblingen agiert nun schon seit 1983 nachhaltig und nach den Richtlinien von Bioland. Der kleine Hof in der Nähe von Gersthofen/Augsburg bewirtschaftet rund 100 ha Acker, 20 h Wiesen und hält diverse Nutztiere wie Rinder, Schweine, Geflügel und Schafe, die hier ein artgerechtes Leben führen können. Das Ziel von Familie Mayer, welche den Hof führt, ein möglichst geschlossenes System dauerhaft zu gewährleisten ohne den Zukauf von Futter für die Tiere. Im eigenen Hofladen können selbst hergestellte Produkte von stets höchster Qualität aus der eigenen Hofmetzgerei erworben werden.

Welche Tiere leben auf dem Moirhof?

Auf dem Biolandhof Mayer in Hirblingen leben zahlreiche verschiedene Nutztiere: Darunter 20 Muterrsauen und ihre Ferkel, zwei Eber, rund 40 Rinder, 20 Mutterschafe, Lämmer und zwischen Mai und Oktober glückliche Weidehähnchen bzw. Küken. Ferner gibt es einen super sympahtischen Hof-Bernhardiner Benno, einige Legehennen, Enten, Gänse und die Hofkatze „Miezi“.

Werden Tiere zugekauft?

Schweine, Rinder, Schafe: Nein
Hühner: Küken werden von der Naturland Brüterei Hetzenecker in Neumarkt eingekauft. (Laut eigenen Angaben auf der Webseite dieser Brüterei werden Zweinutzungshühner – Rasse: LesBleues – und Mastküken zum Kauf angeboten.)

Mit welchem Futter werden die Tiere gefüttert?

Ein Großteil des selbst angebauten Getreides dient als Futter für die Schweine. Es wird nicht gesprizt und ist auch nicht genmanipuliert. Die Rinder erhalten Kleegras und Heu von den eigenen Wiesen, von Zeit zu Zeit genießen sie auch leckere Kartoffelsilage. Hühner picken Kleeblätter und Körner und die Schafe fressen ebenfalls das Gras auf den eigenen Weiden.

Verkauf im eigenen Hofladen?

Der Bio-Hofladen gehört wohl zu einem der ältesten Hofläden der Region Augsburg. Denn schon seit dem es die biologische Landwirtschaft der Familie Mayer gibt, werden die Produkte auch selbst vermarktet; und das seit über 35 Jahren. Hier werden neben den eigenen Produkten – dazu zählen Fleisch, Wurst, Kartoffel, Getreide und Mehl – auch ein kleines zugekauftes Bio-Sortiment mit Milchprodukten, Käse und Gemüse angeboten. Seit 2016 kann man im Hofladen auch selbst gebackenes und frisch zubereitetes (verdammt leckeres!!) Brot und Gebäck kaufen, das auch mit dem eigenen Getreide produziert wird. Mittelpunkt des Verkaufsbereichs ist und bleibt aber die eigenen Hofmetzgerei und der Verkauf der selbst hergestellten, vielseitigen Fleisch- und Wurstwaren (von den Tieren, die auf dem Hof leben). Verkauft wird jeden Donnerstag und Freitag von 9 bis 18 Uhr sowie am Samstag zwischen 9 und 12 Uhr.

Ist der Betrieb zertifiziert?

Ja, Bioland und Bio-Hofladen.

Impressionen

Wo werden die Tiere geschlachtet?

Schweine und Rinder werden vom Landwirt Herbert Mayer im eigenen Transportfahrzeug zum Schlachthof Augsburg gebracht, welcher sich rund 15 Minuten (Fahrzeit mit dem PKW) vom Moirhof entfernt befindet. Alle achten sehr darauf, dass die Tiere so wenig Stress wie nur möglich erfahren. Die Hühner werden direkt auf dem Hof geschlachtet.

Haltung der Tiere?

Die 20 Muttersauen und ihre Ferkel verbringen ihre Zeit im geräumigen Außenklimastall mit großzügigen Auslauf und Stroheinstreu. 40 Mastrinder sowie die Mutterkühe leben in einem Zweiraum-Laufstall mit Auslauf. Die glücklichen Weidehähnchen können, wie es der Name schon verrät, ihre Zeit auf der Weide verbringen. Hier und im Stall haben sie viel Platz. In der Nacht finden sie Ruhe in einem umfunktionierten Bauwagen.

Welche Tierrassen leben auf dem Hof?

Scheine: Schwäbisch-Hällisches-Schwein
Rinder: Angus, Limousin, Gelbvieh, weitere Kreuzungen sowie Mutterkühe von der vom Aussterben bedrohte Rasse Pustertaler Sprinzen
Schafe: Coburger Füchse
Hühner: Mechelner Huhn (ebenfalls vom Aussterben bedroht)

Besonderheiten

Im Mittelpunkt des Betriebes steht die eigene Hofmetzgerei. Jede Woche wird ein vielseitiges Sortiment an Fleisch- und Wurstwaren in bester Qualität produziert. Durch die umfangreiche Ausbildung von Katharina Mayer, Tierärztin, Hauswirtschafterin und zertifizierte Erlebnisbäudern sowie dem großen Fachwissen ihres Mannes, der Landwirt und Metzgermeister ist, sind Erzeugnisse höchster Standarts dauerhaft gewährleistet. Es werden nur eigene Tiere geschlachtet und verarbeitet, die Produkte werden auch im Rahmen eines Partyservices angeboten. Ferner ist der Moirhof auch ein Erlebnisbauernhof, der Kurse und Termine für Erwachsene sowie Kinder anbietet, um das große Wissen über die Tiere und die Landwirtschaft anschaulich weiterzugeben.

Fazit

Wer guten Gewissens einkaufen möchten und/oder Wert auf beste Qualität sowie ausgezeichneten Geschmack legt, ist auf dem Moirhof/Biolandhof Mayer genau richtig. Der neue Hofladen, der im Jahr 2019 umgebaut wurde, ist sehr schön und trägt zu einem entspannten Einkaufserlebnis bei. Wer sich etwas Leckeres gönnen mag, von Tieren die ein gutes Leben führen konnten, sollte dem Moirhof in Hirblingen einen Besuch abstatten.