19.02.2021 I Bereich: Haustiere

Ratgeber: Hund verschwunden, weg gelaufen. Was tun?

Der Hund ist der liebste Freund des Menschen und soll auch als solcher beschützt werden. Leider gibt es immer wieder Situationen, in denen Hunde entlaufen und den Weg zu ihrem Besitzer nicht zurückfinden. Nachdem das Haustier weg gelaufen ist, muss jedoch kein Grund zur Verzweiflung bestehen. Es gibt viele Möglichkeiten die Suche nach dem Hund schnellstmöglich auszuweiten.

Die Suche nach dem Hund

Der erste und effektivste Weg ist dem Tier zu folgen und ihn durch das Rufen seines Namens wieder anzulocken. Dabei sollte jedoch stets Ruhe bewahrt werden, damit das Tier nicht noch zusätzlich in Panik versetzt wird. Des Weiteren kann versucht werden, den Vierbeiner mit seinem Lieblingsspielzeug oder einem Leckerli anzulocken. Wenn diese Maßnahmen nicht greifen sollten weitere Schritte eingeleitet werden.
In den sozialen Netzwerken gibt es oftmals regionale oder auch überregionale Gruppen, die sich auf die Suche und das Finden von vermissten Haustieren spezialisiert haben. Auch die Anwohner eines Ortes werden so schnell informiert und können sich an der Suche beteiligen. In vielen Fällen werden die Tiere innerhalb weniger Stunden gefunden und können dem Besitzer wieder übergeben werden.

Flyer mit Hundebildern

Auch heutzutage ist es ratsam Flyer mit einem Foto des Hundes, einer Beschreibung und den eigenen Kontaktdaten aufzuhängen. Insbesondere im Umkreis, in dem das Tier entlaufen ist, kann das die Suche erleichtern. Die Menschen werden schneller aufmerksam und können bei der Suche unterstützen.

Die Suche nach dem Hund über Tasso

Eine weitere Möglichkeit stellt die Suche über Tasso dar. Der Verein kümmert sich professionell um die Auffindung von Tieren. Es ist ratsam das eigene Haustier bei Tasso zu registrieren und das nicht erst, wenn es entlaufen ist. Die registrierten Tiere bekommen eine Nummer und eine Marke, welche am Halsband befestigt wird. Somit können sie schneller gemeldet werden. Zudem ist es einfacher möglich ein vermisstes Tier zu melden. Es wird direkt ein Flyer erstellt, der sowohl online als auch offline verbreitet werden kann. Dadurch wird die Suche innerhalb kurzer Zeit ausgeweitet. Zudem arbeitet Tasso mit Helfern zusammen, die beim Verteiler der Flyer unterstützen. Auch bei Fragen ist die Hotline 24 Stunden am Tag erreichbar, sodass jederzeit ein vermisstes Tier gemeldet werden kann.

Suchhunde

Alternativ können auch noch Suchhunde zum Einsatz kommen, die die Spur des Haustiers verfolgen. So kann nachgestellt werden, welchen Weg ein Tier auf sich genommen hat und es besteht die Möglichkeit, den Hund so im Umkreis wieder zu finden.

Alles in allem ist das Entlaufen des eigenen Haustieres ein Moment, den kein Tierbesitzer erleben möchte, dennoch gibt es verschiedene Mittel und Wege, wie die Suche nach dem Tier schnellstmöglich gestartet werden kann. Hinsichtlich des Erfolges der Suche sind natürlich auch immer die Umstände zu beachten, in denen ein Tier entlaufen ist.


Ähnliche Beiträge

alle Beiträge
  • 16.04.2021 I Bereich: Haustiere

    Wir brauchen nicht noch mehr Hunde I Warnung für Facebook Gruppen

    Allein in Deutschland gibt es etwa 10,5 Millionen Hunde. Das ergibt in etwa auf acht Personen einen Vierbeiner. Damit ist dieses…

    weiter lesen
  • 28.03.2021 I Bereich: Haustiere

    Katzen kastrieren – Kein Kann!

    Ein Muss! Katzen müssen kastriert werden, nur so kann das dauerhafte Katzenleid der Tiere beendet werden, die kein Zuhause und keine…

    weiter lesen
  • 21.03.2021 I Bereich: Haustiere

    Was tun, wenn die Katze nicht fressen will?

    Viele Halter reagieren auf die Appetitlosigkeit ihrer Katze besorgt. Dabei kann die Ursache völlig harmlos sein. Erfahre im Folgenden, wie du…

    weiter lesen